Workshop: Green IT und öffentliche Hand

(PresseBox) ( Bremen, )
"Besonders im Bereich IT wird die öffentliche Hand als Innovationshemmer wahrgenommen. Viele IKT-Anbieter verstehen die Intentionen der öffentlichen Hand bei der Ausschreibung und beim Vergabeverfahren nicht und unterlassen deshalb ein Gebot. Die Zahl der Bieter entspricht demnach nicht dem tatsächlich vorhandenen Potenzial und die öffentliche Hand vergibt aufgrund mangelnder Alternativen die Chance, Kosten zu minimieren."
So steht es in einer Einladung der Wirtschaftsförderung Bremen zu einem Workshop am 24. Mai 2011 - unter dem Titel: "Die öffentliche Hand als Innovationshemmnis bei der IKT-Beschaffung".

Faktisch ist es darüber hinaus oft so, dass Ausschreiber von neuen Möglichkeiten im IT-Bereich noch gar nichts wissen, woraufhin diese naturgemäß auch keinen Eingang in den Text der Vergabekriterien finden. So werden bspw. Chancen zu mehr Green IT oder Energieeffizienz - und damit zu erheblichen Kostenvorteilen - systematisch nicht genutzt. Zum wechselseitigen Nachteil. Überspitzt gesagt, werden 'Dampfloks' angefragt, obwohl es längst ICE-Züge gibt ... ein organisierter Wissensaustausch ist für beide Seiten daher ökonomisch sinnvoll.

Natürlich wurde auch die erecon AG zu diesem Workshop eingeladen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.