Voraussetzungen zur elektronischen Handelbarkeit der SIOPLAST Aktien werden jetzt geschaffen

(PresseBox) ( München, )
Die SIOPLAST Aktie wird elektronisch übertragbar. Damit wird eine wesentliche Voraussetzung für das Börsenlisting erfüllt. Jetzt starten wir umgehend alle notwendigen organisatorischen Vorbereitungen, um die elektronische Handelbarkeit aller vorbörslichen Aktien herzustellen.

Alle Altaktionäre wurden aufgefordert, Ihre physischen Aktienzertifikate bis spätestens 18. Januar 2011 zurück zu geben, damit diese dann elektronisch in die entsprechenden Depots der Aktionäre bei ihren jeweiligen Banken übertragen werden können.

Alle Informationen hierzu finden Sie auch auf unserer neu gestalteten Homepage www.sioplast.com .

Jedem Interessenten sollte spätestens jetzt klar sein, dass allen Unkenrufen zum Trotz das Börsenlisting der SIOPLAST Int. Corp. zügig umgesetzt wird.

Das überaus große Interesse von zahlungskräftigen Investoren, die bereits Beteiligungen in mehrfacher Millionenhöhe (ab 10 Millionen Shares zu je 3 Euro) avisiert haben, wird den Kurs auch nach dem Börsenlisting weiter kräftig beflügeln können.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Investor Relations Abteilung unter 0180 - 5752780 oder an diese Mail.

2010 - das Jahr der Weichenstellung
2011 - das Jahr der Projektumsetzung

Der Rückblick auf das Jahr 2010 wird beherrscht von einer Reihe von wichtigen und viel versprechenden Maßnahmen und Geschäftsanbahnungen, die einen optimistischen Ausblick auf das neue Jahr zulassen.

Im Folgenden lassen wir die 'Milestones 2010' noch einmal Revue passieren:

- Start der Investor Relations Aktivitäten

- Beginn systematischer Marketing-Maßnahmen

- Entscheidung zum Abschluss des Joint Ventures SIOPLAST Int. Corp. und Al Fajer Enterprises in Dubai. Unterzeichnung des Vertrags im Januar 2011. Eintritt von H. H. Sheikh Saeed Al Maktoum als Non-Executive Director in das Board of Directors der SIOPLAST Int. Corp.

- Vorbereitung des Joint Ventures 'SIOPLAST Jiangsu Innovative Material Co. Ltd.' in China. Unterzeichnung des Vertrages mit dem Chinesischen Partner im Dezember in Hongze.

- Generalversammlung der SIOPLAST Int. Corp. im Juni 2010

- Einzug der SIOPLAST Produktionsgesellschaft mbH in neue Verwaltungs- und Produktions-räumlichkeiten im August in Ichtershausen

- Gründung des Aktionärsbeirats im Oktober unter Mitwirkung der Herren Dieter Fink, Hans Josef Lauck und Tonnie Ottink

- Außerordentliche Generalversammlung mit Tag der Offenen Tür am 30.10.2010 in Ichtershausen. Beschluss zur Ausgabe von Bonusaktien an alle Aktionäre

- Abschluss eines Memorandum of Understanding mit einer rumänischen Delegation im Dezember in Ichtershausen

- Vorbereitungen für den Markteintritt in Brasilien und später in Lateinamerika

- Interesse zum Kauf mehrerer SIOPLAST Produktionsanlagen wird von potentiellen Geschäftspartnern aus dem Sudan und aus Saudi-Arabien verzeichnet

- Gründung der Sioplast Slovakia s.r.l.

- Gründung der SioSolar GmbH

- Vorbereitungen zum Börsenlisting im 1. Quartal 2011 gehen in die letzte Phase

Die Vorschau auf das neue Jahr wird bestimmt von der Realisierung der angebahnten Projekte und Joint Ventures in China und Dubai sowie Brasilien und der Slowakei.

Die bereits in 2010 begonnen Gespräche mit potentiellen Partnern in Tunesien, Thailand, Iran, der Türkei und Kasachstan werden konkretisiert.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten des 1. Quartals des neuen Jahres steht natürlich das Börsen- listing.

Vor uns liegt also ein arbeitsreiches, aber auch viel versprechendes Jahr!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.