PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 641842 (Epigenomics AG)
  • Epigenomics AG
  • Geneststr. 5
  • 10829 Berlin
  • http://www.epigenomics.com/
  • Ansprechpartner
  • Antje Zeise
  • +49 (30) 24345-386

Epigenomics DNA-Methylierungs-Biomarker SHOX2 zeigt vielversprechende Ergebnisse bei der Therapieüberwachung von Lungenkrebspatienten

(PresseBox) (Berlin, Deutschland / USA, ) .
- Methyliertes SHOX2 erlaubt schnelle und präzise Bestimmung des Ansprechens des Tumors auf die Therapie sowie Therapieüberwachung im Plasma von Lungenkrebspatienten
- Multizentrische Studie mit größerer Patientenpopulation zur Verifizierung der Ergebnisse geplant
- Weiterer Beleg für den kommerziellen Nutzen von Epigenomics DNA-Methylierungsplattform

Das deutsch-amerikanische Krebsdiagnostik-Unternehmen Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTC: EPGNY) gab heute die Ergebnisse einer klinischen Studie bekannt, die von Dr. rer. nat. M. Fleischhacker und Privatdozent Dr. med. B. Schmidt vom Institut für Pneumologie des Universitätsklinikums Halle/Saale (UKH)durchgeführt wurde.

Die Studie zeigte, dass methyliertes SHOX2 ein sensitiver und spezifischer Biomarker zur Therapieüberwachung und zur Früherkennung des Tumoransprechens bei Lungenkrebspatienten ist. Die verblindete Studie wurde im Zeitraum von Dezember 2012 bis Juni 2013 durchgeführt. Dabei wurden Blutproben von insgesamt 32 Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs vor und während der Therapie jeweils alle sieben bis zehn Tage für etwa drei Monate genommen. Eine erneute Bestimmung des Krankheitsstadiums nach diesem Zeitraum wurde durch ein lokales Ärzteteam (Tumor Board) auf der Basis von klinischen Resultaten sowie Ergebnissen aus bildgebenden Verfahren (Computertomographie) durchgeführt. Epigenomics' Biomarker mSHOX2 wurde mithilfe eines modifizierten Epi proLung® BL Tests nachgewiesen.

Zum Zeitpunkt der erneuten Bestimmung des Krankheitsstadiums zeigten 14 von 32 Patienten mit einer fortschreitenden Erkrankung keine Veränderung oder einen Anstieg von methyliertem SHOX2. 13 der Patienten, die auf die Behandlung ansprachen, zeigten einen Rückgang von methyliertem SHOX2 während der Therapie. Bei der Mehrzahl der Patienten wurde diese Reaktion auf die Behandlung zum Zeitpunkt der zweiten Blutentnahme festgestellt. Zum Zeitpunkt der vierten Blutabnahme, also vier Wochen nach Therapiebeginn, konnte bei allen Patienten ein Rückgang von methyliertem SHOX2 beobachtet werden. Fünf Patienten, die vor der Rekrutierung in die Studie bereits in Behandlung waren, waren von Anfang an negativ auf methyliertes SHOX2. Die Ergebnisse dieser Studie wurden kürzlich von Dr. M. Fleischhacker auf der CNAPS VIII-Tagung in Baltimore vorgestellt.

"Die Ergebnisse dieser Studie belegen das Potenzial unseres DNA-Methylierungs-Biomarker SHOX2. Zellfreie mSHOX2-DNA, die aus Plasma und Bronchiallavage (Lungenspülung) isoliert wird, hat sich bereits als sensitiver und spezifischer Marker für die Erkennung von Lungenkrebs erwiesen. Es ist sehr erfreulich, dass der Biomarker zusätzlich eine schnelle und präzise Bestimmung der Tumoransprache sowie der Überwachung der Behandlung ermöglicht, " erklärte Dr. Uwe Staub, COO von Epigenomics. "Aktuell gibt es keinen sensitiven und standardisierten Biomarker, um das Ansprechen eines Patienten auf eine Behandlung nachzuweisen oder auf Basis des Fortschreitens des Tumors die Notwendigkeit zu erkennen, eine Therapie von Lungenkrebspatienten anzupassen."

Es ist geplant, eine weitergehende multizentrische Studie mit einer größeren Patientenpopulation durchzuführen, um diese vielversprechenden ersten Ergebnisse zu verifizieren.

Epigenomics’ rechtlicher Hinweis.

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

Epigenomics AG

Die Epigenomics AG (www.epigenomics.de) ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen, das eine Pipeline eigener Produkte für Krebs entwickelt und vermarktet. Diese Produkte erlauben es Ärzten, Krebserkrankungen früher und genauer zu diagnostizieren, wodurch ein besserer Therapieerfolg für die Patienten ermöglicht wird. Epigenomics' Hauptprodukt ist der blutbasierte Test Epi proColon® für die Früherkennung von Darmkrebs. Der Test wird in Europa bereits vermarktet und befindet sich für den US-amerikanischen Markt im Zulassungsverfahren. Die große Akzeptanz der Technologien und Produkte des Unternehmens bestätigt sich in einer Vielzahl von Partnerschaften mit führenden Unternehmen in der Diagnostikindustrie und Testlaboren. Epigenomics ist ein international aufgestelltes Unternehmen mit Standorten in Europa und den USA.