EOP-Tochter ABID startet Probebetrieb

Börsengang für österreichische Tochtergesellschaft wird erwogen

(PresseBox) ( Pritzwalk, )
Die ABID AG in Hohenau/Niederösterreich hat plangemäß ihren Probebetrieb gestartet. Die Anlage mit einer Jahreskapazität von 50.000 Tonnen Biodiesel soll im September offiziell in Betrieb genommen werden. Eine dem Werk angeschlossene Ölmühle wird ebenfalls in den nächsten Tagen die Produktion aufnehmen. An der ABID AG ist die EOP Biodiesel AG, Pritzwalk, mit 58% beteiligt.

Von Österreich aus will die EOP Biodiesel AG den südosteuropäischen Markt erschließen. Dazu soll auch die Produktionsanlage der ABID in einer zweiten Stufe bis Sommer 2008 auf eine Kapazität von 100.000 Tonnen ausgebaut werden. Um das weitere Wachstum der ABID zu finanzieren, wird derzeit unter anderem ein Börsengang für die Gesellschaft erwogen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.