PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 334384 (EOP Biodiesel AG)
  • EOP Biodiesel AG
  • Am Hünengrab 09
  • 16928 Pritzwalk
  • http://www.eopbiodieselag.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Dose
  • +49 (69) 5770300-21

EOP Biodiesel AG steigert Bruttoergebnis im ersten Halbjahr 2009/2010 um 84%

Umsatz geht durch niedrige Verkaufspreise zurück - Preisrückgang auch auf der Rohstoffseite - Planung sieht stabile Rohertragsmarge im Verlauf des weiteren Geschäftsjahres vor

(PresseBox) (Pritzwalk, ) Der EOP Biodiesel-Konzern hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/2010 (1. Juli 2009 bis 31 Dezember 2009) im Vergleich zur Vorjahresperiode das Bruttoergebnis um 84% auf 8,8 Mio. Euro gesteigert. Dies ist trotz eines Umsatzrückgangs von 35% auf 45,6 Mio. Euro gelungen. Im Vorjahreszeitraum war bei einem Umsatz von 70,2 Mio. Euro ein Bruttoergebnis von 4,8 Mio. Euro erzielt worden. Wesentliche Gründe für den Umsatzrückgang sind die teilweise Umstellung von Eigenproduktion auf Lohnveresterung bei einer der Auslandsgesellschaften sowie Preisrückgänge auf der Verkaufsseite. Das Preisniveau auf der Einkaufsseite hat sich entsprechend entwickelt. Die erfreuliche Steigerung des Rohertrages ist sowohl marktbedingt als auch durch eine höhere Kapazitätsauslastung erreicht worden. "Der Markt entwickelt sich wieder in eine vorteilhaftere Richtung. Wenn im zweiten Halbjahr noch die Effekte aus der Restrukturierung hinzukommen, dürfte sich die Marge weiter stabil entwickeln", sagt Vorstandsvorsitzender Jörg Jacob.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug -0,8 Mio. Euro (Vj. -5,0 Mio. Euro). Gründe für die Verbesserung waren neben dem Rückgang des Materialaufwands um 43% auf 37,4 Mio. Euro auch niedrigere Finanzaufwendungen in Höhe von 1,1 Mio. Euro (Vj. 3,3 Mio Euro). Das EBIT ist noch durch einmalige Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von rund 1 Mio. Euro belastet.

Die Beendigung der verlustreichen Auslandsaktivitäten wurde im 1. Halbjahr 2009/2010 mit Priorität vorangetrieben. So verkaufte die EOP Biodiesel AG die Beteiligung an der österreichischen ABID Biotreibstoffe AG am 21. Dezember 2009. Damit befreite sie sich nicht nur von einer laufenden Ergebnisbelastung, sondern auch von einer drohenden Inanspruchnahme aus Rückbürgschaften von mehr als 2,5 Mio. Euro. Die rumänische Tochtergesellschaft EOP Siloz S.R.L. sowie die serbische EOP Eco Oil Products D.O.O. wurden im Laufe des ersten Halbjahres 2009/2010 liquidiert und aus dem Handelsregister gelöscht. Die Schließung der rumänischen Gesellschaft EOP Farms S.R.L. ist für das zweite Halbjahr 2009/2010 vorgesehen. Auch die lettische Beteiligung AS Baltic Holding Company soll verkauft werden. Die polnische Tochtergesellschaft wird als Handelsbüro erhalten werden.

Die Bilanzsumme des EOP Biodiesel-Konzerns reduzierte sich um 20,2 Mio. Euro auf 42,6 Mio. Euro. Grund ist vor allem die Entkonsolidierung der ABID Biotreibstoffe AG. Das Eigenkapital ist weiterhin negativ, es lag zum 31. Dezember 2009 bei -10,6 Mio. Euro.

Zum 31. Dezember 2009 beschäftigte der EOP Biodiesel-Konzern 75 Mitarbeiter (30. Juni 2009: 98 Mitarbeiter). Auch hier spiegelt sich der Verkauf der ABID Biotreibstoffe AG wider.

Für das laufende Jahr erwartet die EOP Biodiesel AG bei einer leicht gesteigerten Absatzmenge eine stabile Entwicklung der Rohertragsmarge. Für das Kalenderjahr 2010 sind bereits Verkaufsverträge über 120.000 Tonnen Biodiesel abgeschlossen worden; ausschlaggebend war die Gewinnung eines weiteren Mineralölproduzenten als Kunden. Die Ölmühle mit einer Kapazität von 42.000 Jahrestonnen sowie die Biodieselanlage Werk III mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen werden damit voll ausgelastet sein. Für die zweite Biodieselanlage mit einer Kapazität von 30.000 Tonnen ist eine Auslastung von zwei Dritteln geplant.

Die Betriebsmittelfinanzierung ist bis zum 30. November 2010 gesichert. Darüber hinaus werden die Gespräche mit den Banken über zusätzliche Mittel für Sicherungsinstrumente fortgesetzt. Das Management arbeitet weiter daran, Kosten zu senken, Prozesse zu optimieren und durch eine bessere Abstimmung von Ein- und Verkauf die Margen zu stärken. Die positiven Effekte zeigen sich bereits in den Ergebnissen.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der EOP Biodiesel AG im Zusammenhang mit der Einführung der Aktien im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und darin enthaltene Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt