bayernets und E.ON Gastransport bilden gemeinsames H-Gas Marktgebiet und gründen neue Marktgebietskooperationsgesellschaft

(PresseBox) ( München/Essen, )
.
- Zusammenlegung der H-Gas Marktgebiete der Gesellschaften zum 1. Oktober 2008
- Neue Gesellschaft NetConnect Germany wird durch deutschlandweite Dienstleistungen die operative Abwicklung der Marktgebietskooperation sicherstellen

Die Gastransportunternehmen E.ON Gastransport und bayernets realisieren mit der Gesellschaftsgründung und der Zusammenlegung ihrer H-Gas Marktgebiete zum 1. Oktober 2008 die erste deutschlandweite Marktgebietskooperation.

Die operative Abwicklung der Marktgebietskooperation erfolgt durch die NetConnect Germany mit Sitz in Ratingen. Geschäftsfelder sind das Bilanzkreismanagement, die Bereitstellung und Betrieb eines Virtuellen Handelspunktes sowie die Einführung einer webbasierten Marktgebiets-Informationsplattform zur Bereitstellung von u.a. Abrechnungs- und Regelenergiedaten. Damit wird die neu gegründete NetConnect Germany deutschlandweite, marktgebietsübergreifende Produkte und kundenfreundliche Services für Netzbetreiber und Transportkunden anbieten. bayernets hält 25,1 Prozent und E.ON Gastransport 74,9 Prozent der Gesellschaftsanteile. Ziel von NetConnect Germany ist es, weitere Kooperationspartner bzw. Gesellschafter aufzunehmen.

"Gerade zu diesem Zeitpunkt sind wir über die Gründung des gemeinsamen Marktgebietes sehr zufrieden", betont Rainer Dumke, Geschäftsführer der bayernets. "Unser gemeinsames H-Gas Marktgebiet, durch das mehr als 50 Prozent des in Deutschland transportierten H-Gas fließen, setzt ein sichtbares Zeichen zur weiteren Vereinfachung des Gasnetzzugangs in Deutschland", so Dumke weiter.

"Die Klärung wichtiger Abwicklungsthemen für die operative Umsetzung der Marktgebiets-kooperation war nur in enger Zusammenarbeit mit bayernets und nicht zuletzt der Bundes- netzagentur möglich", betont Stephan Kamphues, Sprecher der Geschäftsführung der E.ON Gastransport. "Jetzt werden weitere Marktgebietskooperationen folgen", ist sich Kamphues sicher.

Hintergrund:

H-Gas ist hochkalorisches Erdgas, das vornehmlich aus Norwegen und Russland nach Deutschland kommt. Im Gegensatz zu L-Gas, das aus den Niederlanden nach Deutschland importiert wird, ist der Energiegehalt höher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.