E.ON kauft CO2-Zertifikate für YouTube-Video nach

(PresseBox) ( Düsseldorf, )

Geschichte über das grünste Rechenzentrum der Welt ist ein Millionen-Hit
Stromverbrauch in Rechenzentren durch Abspielen wird klimaneutral kompensiert


Der große Erfolg eines Videos über das grünste Rechenzentrum der Welt führt dazu, dass E.ON Klimazertifikate nachkauft. Knapp vier Millionen Mal wurde der Film https://youtu.be/8ET3PGxdcAU bereits im Internet aufgerufen. Allerdings hat das Unternehmen den CO2 Ausstoß, der in Rechenzentren durch das Abspielen des Videos ausgelöst wird, nur für 3 Millionen Views kompensiert. Mit dem Kauf weiterer CO2-Zertifikate stellt E.ON jetzt sicher, dass der Film bei YouTube bis zu 5 Millionen Mal klimaneutral aufgerufen werden kann.

Mit einem Augenzwinkern erzählt das Video die Geschichte von der Entdeckung des grünsten Rechenzentrums der Welt im bayrischen Dorf Grotach. Er ist Teil der Informationskampagne #GreenInternet, in der E.ON über den Zusammenhang von Internet und Stromverbrauch in Rechenzentren informiert. Mehr Informationen zu diesem Thema unter www.eon.com/green-internet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.