Besseres Mobilfunknetz durch Strommasten von E.ON

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Mit Hilfe eines neu gegründeten Tochterunternehmens baut E.ON zukünftig bundesweit Strommasten so um, dass diese auch als Funkmast für das 4G/5GMobilfunknetz verwendet werden können. Die neue Gesellschaft „E.ON TowerCo GmbH" treibt so die Digitalisierung in Deutschland voran und bereitet den Rollout des Mobilfunknetzes der Zukunft vor.

E.ON verfügt deutschlandweit über mehr als 100.000 Hoch- und Mittelspannungsmasten, die zusätzlich als potenzielle Funkmasten in Frage kommen. Auch Dächer der konzerneigenen Immobilien sowie Grundstücke werden in den Planungsprozess einbezogen. An Standorten, an denen ein Umbau aus technischen Gründen nicht möglich ist, sind Neubauten von weiteren Funkmasten geplant.

„Wir nutzen unsere vorhandene Infrastruktur für die Verbesserung des Mobilfunks in Deutschland, um „weiße Flecken“ bei der Netzabdeckung schnell und kostengünstig zu beseitigen. Die Kombination bereits bestehender Strommasten mit Mobilfunkeinrichtungen ist zudem nachhaltiger als ein Neubau. Eine stabile Mobilfunkversorgung ist außerdem ein wichtiger Faktor der Wertschöpfung vor allem in ländlichen Regionen“, sagt Bernd Böddeling, als Senior Vice President der E.ON SE für das deutsche Netzgeschäft verantwortlich.

Der Umbau vorhandener Strommasten bringt klare Vorteile: Der Bau- und Genehmigungsprozess neuer Funkmasten kann Monate in Anspruch nehmen. Im Gegensatz dazu ist für die Nutzung bereits vorhandener Strommasten keine Genehmigung notwendig. Nachdem E.ON die entsprechenden Umbauten vorgenommen hat, erreicht die Digitalisierung auch abgelegene Gebiete deutlich schneller.

Aktuell bereitet „E.ON TowerCo GmbH“ mehrere Pilotprojekte vor. Diese sind auch in der Nähe von Autobahnen und Bahnstrecken vorgesehen, um die Mobilfunkabdeckung von Verkehrswegen zu verbessern. Derzeit laufen dafür Verhandlungen und Vertragsabschlüsse mit mehreren Mobilfunknetzbetreibern. Die Inbetriebnahme der ersten Projekte ist für 2022 geplant. Geschäftsführer der „E.ON TowerCo GmbH“ sind Carsten Lagemann und Stephan Drescher.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.