EnviTec Biogas präsentiert sich auf der Agritechnica

12 Tonnen Anlagentechnik zum Anfassen

(PresseBox) ( Lohne, )
Innovationen und Informationen rund um das grüne Energietalent Biogas bietet der niedersächsische Biogasanlagen-Allrounder EnviTec Biogas vom 10. bis 16. November auf der Agritechnica in Hannover. Hauptattraktion des 190 Quadratmeter großen Messestands des Unternehmens ist der transparente und für Messebesucher begehbare Anmischcontainer der Kompaktanlage EnviFarm Compact: "Mit dem Exponat möchten wir potenziellen Kunden die Vorteile des Kompaktanlagenkonzepts anschaulich näher bringen", so Roel Slotman, verantwortlicher Vertriebsvorstand der EnviTec Biogas AG.

Mit einer Anlagenstärke ab 75 kW punkten EnviFarm Compact-Anlagen mit einem Maximum an Wirtschaftlichkeit und einem Minimum an Stellfläche. Die flexiblen Kompaktanlagen von EnviTec Biogas werden besonders platzsparend in Stahlcontainern installiert und können neben dem Einsatz in einem reinen Güllebetrieb auch mit Biomasse aller Art gefüttert werden. Damit bietet EnviFarm Compact insbesondere Tierhaltern ideale Möglichkeiten.

Hochreines Biomethan per EnviThan-Membrantechnologie

Neben kompakter Anlagentechnik präsentiert der Biogasanlagenbauer aus Lohne außerdem die besonders umweltfreundliche und wirtschaftliche Biogasaufbereitungstechnologie EnviThan. Das mit dem Biogas-Innovationspreis des Deutschen Bauernverbands 2012 ausgezeichnete Membranverfahren reinigt das in Biogasanlagen erzeugte Rohbiogas auf mehr als 97 Prozent Gehalt besonders effizient und überzeugt darüber hinaus durch seine einfache, modulare Bauweise. Interessierten Besuchern wird das Verfahren anhand eines Exponats erklärt, außerdem stehen weitere Informationen aus der unternehmenseigenen Demonstrationsanlage in Sachsendorf und der soeben in Betrieb genommenen Gasaufbereitungsanlage im sachsen-anhaltinischen Köckte bereit.

Über den Weg der Aufbereitung zu Bioerdgas eignet sich Biogas ideal zur dezentralen Energieversorgung. Es ist nicht mehr notwendig, dass eine Biogasanlage in der Nähe eines Wärmeverbrauchers liegt: So kann auf dem Land erzeugtes Biogas in der Stadt dem Erdgasnetz entnommen und in Blockheizkraftwerken (BHKW) zu Wärme und Strom verwertet werden. "Eine Erweiterung mit EnviThan-Gasaufbereitung eignet sich daher auch bestens als Optimierungsmaßnahme von Bestandsanlagen", so Roel Slotman weiter.

Individuelle Analyse ermittelt Optimierungspotenzial von Bestandsanlagen

Zur effektiven Entscheidungsfindung eines möglichen BHKW-Zubaus oder anderer Repowering- Maßnahmen bietet der niedersächsische Biogas-Allrounder seinen Kunden jedoch zu erst eine detailgenaue Konzeptplanung. Innerhalb der sogenannten proFit-Planung bekommen Anlagenbetreiber nach einem individuellen Check-up, einer Detailanalyse mit Ermittlung der erforderlichen Investitionen und möglicher Zusatzerlöse eine Auswertung möglicher Optimierungsmaßnahmen vorgelegt. Die EnviTec-Optimierungsexperten beraten auch hierzu interessierte Messebesucher und Anlagenbetreiber anhand bestehender Planungen und erläutern beispielhaft die einzelnen Schritte der proFit-Analyse.

Dem Anspruch eines Biogas-Allrounders wird das weltweit agierende Unternehmen durch sein umfassendes Service-Angebot gerecht, das einen weiteren Schwerpunkt der EnviTec- Messepräsentation bildet: EnviTec Biogas bietet seinen Kunden einen Rundum-Service - von der Planung über die Finanzierung und Versicherung bis zur Inbetriebnahme, Wartung und Betreuung. Dabei steht ein hochqualifiziertes Mitarbeiter-Team 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr zur Verfügung - ein Einsatz, der sich lohnt: dank der technischen und biologischen Service-Leistungen liegt die durchschnittliche Effizienz der von EnviTec betreuten Anlagen bei rund 95 Prozent.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.