PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 364624 (ENTEGA Energie GmbH & Co. KG)
  • ENTEGA Energie GmbH & Co. KG
  • Frankfurterstraße 100
  • 64293 Darmstadt
  • http://www.entega.de
  • Ansprechpartner
  • Dieter Weirich
  • +49 (6151) 701-1160

Neues Förderprogramm von ENTEGA - Energie und CO2-Sparen wird mit bis zu 570 Euro belohnt

(PresseBox) (Darmstadt, ) Das Energieunternehmen ENTEGA hat ein neues Förderprogramm zur Heizungsmodernisierung aufgelegt. Unterstützt werden Maßnahmen, die Energie und damit auch CO2 sparen. Grundlage ist die ENTEGA-Nachhaltigkeitsstrategie. Sie hat das Ziel, Energieverbrauch zu vermeiden, Primärenergie möglichst effizient einzusetzen, notwendige Energie weitestgehend CO2frei zu erzeugen und unvermeidbare CO2-Emissionen zu kompensieren.

"In deutschen Gebäuden liegen riesige Energieeinspar-Potenziale brach", sagt ENTEGA-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch. Nach Angaben der Schornsteinfegerinnung, die regelmäßig Daten über den Zustand von Heizungen erhebt, ist jede fünfte Gasfeuerungsanlage und sogar jede dritte Ölheizung fast 20 Jahre alt. Mit ihrem Förderprogramm zur Heizungsmodernisierung will ENTEGA dazu beitragen, das brachliegende Potential zu nutzen und das Klima zu schützen.

Bislang hat ENTEGA Modernisierungsmaßnahmen pauschal gefördert. Jetzt gibt es nur noch Fördermittel, wenn durch die Modernisierung Energie und somit auch CO2 eingespart wird. Die notwendige Klima schonende Energie für die Anlagen muss zudem von ENTEGA stammen (NATURpur Ökostrom und/oder klimaneutrales Erdgas NATURbalance). Voraussetzung für eine Förderung ist zudem, dass konzessionierte Vertragsinstallationsunternehmen die modernisierten Heizungen einbauen.

Das Förderprogramm besteht aus zwei Teilen: Eine Basisförderung honoriert die Energieeinsparung und somit auch die Verringerung der CO2-Emissionen. Eine CO2-Produktförderung wird zusätzlich gewährt, wenn die gesamten CO2-Emissionen, die durch die Maßnahme entstehen - von der Herstellung des Heizkessels bis zum Transport und dem Einbau - kompensiert werden. Hierzu hat Entega den CO2-Fußabdruck von vier verschiedenen Heizanlagen durch den TÜV Rheinland erstellen lassen. Die berechnete CO2-Menge kann durch das ENTEGA Klimaschutzprojekt in Kanada kompensiert werden. Eine Förderung von bis zu 570 Euro ist möglich, je nachdem welche Möglichkeit der Heizungsmodernisierung gewählt wird.

Von einer Heizungsmodernisierung profitiert nicht nur der Geldbeutel der Kunden, weil der Energieverbrauch sinkt, sondern auch das Klima, weil CO2 gespart wird.

Interessenten können sich unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 0625 567 über das Förderprogramm informieren.