Twinhan präsentiert drei neue TV-Karten für den Fernsehempfang auf dem PC

PCI- und USB-Lösungen decken alle derzeit verfügbaren Programmquellen ab

(PresseBox) ( Schönberg, )
Auf der COMPUTEX, Asiens bedeutendster IT-Messe, stellte der TV-Kartenspezialist Twinhan Technology Co., Ltd. drei hochinteressante Lösungen für den Empfang digitaler Fernsehsignale vor. Nach dem erfolgreichen Launch der VisionPlus-Karten, die in Zusammenhang mit dem Start des digitalen terrestrischen Fernsehens in Deutschland stark nachgefragt wurden, komplettiert TwinHan nun sein Portfolio um folgende Produkte:

- VisionPlus-DTV USB-Sat VP-7020

- VisionPlus-DTV Ter A+D VP-3050

- VisionPlus-DTV Cab


Mit dieser USB- bzw. den beiden PCI-Lösungen sind Computernutzer ab sofort in der Lage, entweder digitales Satellitenfernsehen, analoges oder digitales terrestrisches TV oder digitales Kabelfernsehen auf seinem Rechner zu schauen.

Die wichtigsten Features der drei Produkte sind ein TV- und Audio-Tuner, Real Time Digital Video Recording (DVR), zeitversetze Aufnahme und ein elektronischen Programmführer. Voraussetzung für den Gebrauch sind die Windows-Betriebssysteme 2000 oder XP, 500 bzw. 600 MHz CPU-Leistung und ein Arbeitsspeicher von 128MB RAM. Softwareseitig sollte Microsoft's DirectX8.0 oder höher vorhanden sein.

Preise und Verfügbarkeit der begehrten TV-Karten wird Twinhan's exklusiver deutscher Vermarkter ENMIC AG in den nächsten Tagen mitteilen.

Weitere Informationen im Internet unter www.visionplus.com.tw sowie www.enmic.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.