Boehringer Ingelheim Ellas setzt auf zuverlässige Kälte

Lindau, (PresseBox) - Die ENGIE Refrigeration GmbH aus Lindau am Bodensee kühlt Produktion und Büroräume bei Boehringer Ingelheim Ellas S.A. in Koropi bei Athen. Das griechische Schwesterunternehmen des Lindauer Kältespezialisten, ENGIE Hellas, installierte mit dem Auftrag des Pharmaunternehmens erstmals Quantum-Kältemaschinen von ENGIE Refrigeration in dem Mittelmeerland.

Die Herstellung von Consumer-Health-Care-Produkten, etwa Mittel gegen Diabetes, hohen Blutdruck und Entzündungen, Anti-AIDS-Medikamente, Schmerzmittel, aber auch andere Arzneimittel in Tablettenform, ist das Spezialgebiet von Boehringer Ingelheim Ellas. An die Kühlung der Produktion stellt das Unternehmen besonders hohe Anforderungen, denn die exakte Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist entscheidend bei der Herstellung von Arzneimitteln. Deshalb setzt Boehringer Ingelheim Ellas ab sofort auf Quantum-Kältemaschinen von ENGIE Refrigeration. Neben der Produktion kühlt ENGIE Refrigeration auch die Büroräume und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.    

ENGIE Hellas installierte bei Boehringer Ingelheim Ellas drei Quantum Kältemaschinen Typ X080 mit einer Kälteleistung von jeweils 2,4 Megawatt (MW) sowie einen Quantum Typ X040, der auch als Wärmepumpe genutzt werden kann. Er hat eine Kälteleistung von 300 kW (Kilowatt) sowie eine Wärmeleistung von 400 kW. Dank integriertem Open-Flash-Economizer und dem magnetgelagerten Verdichter verfügt Quantum über maximale Energieeffizienz. Dies war dem Kunden besonders wichtig. Die Kältemaschinen zeichnen sich zudem durch eine große Laufruhe und hohe Betriebssicherheit aus. Die Quantum-Kältemaschinen fügen sich zudem in das bestehende Kältekonzept von Boehringer Ingelheim Ellas ein. ENGIE Hellas, die griechische Schwester von ENGIE Refrigeration, kümmert sich zudem um Service und Wartung.

ENGIE Refrigeration hat bereits langjährige Erfahrung in der Kühlung von Prozessen in der Pharmaindustrie: „Kühlung in diesem sensiblen Bereich ist besonders anspruchsvoll und stellt große Anforderungen an den Anbieter. Unsere Kälteanlagen sind sicher und effizient und erfüllen die strengen Kriterien der Pharmaindustrie“, sagt Jochen Hornung, Geschäftsführer von ENGIE Refrigeration.

Weitere Informationen zu ENGIE Refrigeration finden sich unter www.engie-refrigeration.de

ENGIE Refrigeration GmbH

Die ENGIE Refrigeration GmbH ist auf Produkte, Lösungen und Dienstleistungen rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Kälteerzeugung und Wärmenutzung spezialisiert. Der Kältespezialist projektiert, fertigt, betreibt und betreut Kälteanlagen, Rückkühlwerke und Systemlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland. Als Teil der ENGIE-Gruppe kann ENGIE Refrigeration auf die Strukturen eines Weltkonzerns zurückgreifen. Die Anfänge von ENGIE Refrigeration gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die ENGIE Refrigeration GmbH gehört zu ENGIE Deutschland. ENGIE Deutschland bündelt seit Juni 2016 die Kompetenzen u.a. der ENGIE Deutschland GmbH (ehemals Cofely Deutschland GmbH), der ENGIE Refrigeration GmbH (ehemals Cofely Refrigeration GmbH), der ENGIE Deutschland AG (vormals GDF SUEZ Energie Deutschland AG), der ENGIE Energielösungen GmbH (vormals GDF SUEZ Energy Sales GmbH) und der H.G.S. GmbH. Bundesweit ist ENGIE Deutschland an 30 Niederlassungen vertreten und erwirtschaftete im Jahr 2016 mit 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Der Umsatzanteil der ENGIE Refrigeration GmbH, die 285 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 80 Mio. Euro.www.engie-refrigeration.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.