CosmoCom und Microsoft beim Contact Center Day 2008 auf Burg Frankenstein

(PresseBox) ( Frankfurt/Pfungstadt, )
Wohin führt die Entwicklung bei den IP Contact Centern? Wer kann wie davon profitieren, wenn Callcenter als Dienst aus dem Netz bereitgestellt werden? Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema lieferte jetzt der 'Contact Center Day 2008'. Zur Veranstaltung auf der historischen Burg Frankenstein bei Darmstadt hatte das Frankfurter Systemhaus CosmoCom in Kooperation mit Microsoft eingeladen.

Berater aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus der Schweiz und den Niederlanden waren der Einladung gefolgt. Sie wollten die aktuellen Leistungsschwerpunkte von CosmoCall Universe(TM) und des Gemeinschaftsprojektes 'Uniframe' von Microsoft und CosmoCom näher kennenlernen. Sichtlich überrascht waren die Teilnehmer von den Vorteilen, die ein IP-basiertes Contact Center gegenüber Contact Centern mit konventioneller TK-Anlagen- bzw. PBX-Technologie zu bieten hat.

Den Consultants konnte auf Burg Frankenstein gleich eine ganze Reihe internationaler Gesprächspartner Rede und Antwort stehen: Steve Dellutri, CTO und Mitbegründer der CosmoCom Inc., war aus den USA angereist. Ihm standen EMEA Vice President Ronald Rubens aus den Niederlanden und Wolfhart Krischke, CosmoCom-Geschäftsführer Zentral- und Osteuropa aus Frankfurt, zur Seite. Gemeinsam mit dem Technology Solutions Professional Robert Brands von Microsoft sorgte diese hochkarätige Expertengruppe dafür, dass beim 'Contact Center Day 2008' kaum noch Fragen offen blieben. Für Gastgeber Wolfhart Krischke ist die gelungene Veranstaltung Grund genug, eine Wiederholung ins Auge zu fassen. Dann können sich die Teilnehmer auch im kommenden Jahr vom schaurig-schönen Programmpunkt "CosmoCom meets Frankenstein" überraschen lassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.