Weltneuheit in der Werkzeugtechnik

Fraunhofer IFAM Dresden und enesty GmbH präsentieren 3D-Siebdruck und Temperierung 4.0 auf der Fakuma in Halle A5 Stand 5104

(PresseBox) ( Hartha, )
Nach längerer gemeinsamer F&E-Arbeit ist es dem Dresdener Fraunhofer-Institut für

Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und der enesty GmbH

erstmals gelungen Werkzeugkühleinsätze im 3D-Siebdruckverfahren herzustellen.

Mit diesem Verfahren ist es möglich Vielfachwerkzeuge auch mit additiv hergestellten

Kühleinsätzen wirtschaftlich zu fertigen. Im konkreten Anwendungsfall einer Stiftkappe

nach Vorlage eines Produktes der Firma edding, Niederlassung Bautzen werden auf der

Fakuma erstmals siebgedruckte, konturgebende Kühleinsätze vorgestellt. Der Kühlkanal

verläuft mit weniger als 1 mm sehr nahe an der Kontur entlang und ermöglicht somit eine

schnelle Abkühlzeit. Durch die Kombination mit Temperierung 4.0 und geregelten

Temperiersystemen mit geeigneten Temperiermedien, im Speziellen Gas und Wasser,

verschieben sich die Anwendungsgrenzen für die Herstellung leistungsstarker

Spritzgusswerkzeuge. Die neue Temperierungsgeneration 4.0 der enesty GmbH regelt und

überwacht zudem die Kühlmedien in den einzelnen Kühlkreisläufen von Werkzeugen

mittels I.O.-Link und RFID-Technik. Dadurch lassen sich Fehlerquellen minimieren sowie

Zykluszeiten reduzieren.

„Die Kombination aus Werkzeugbau, modernster Werkzeugtemperierung und Additiver

Fertigung der Werkzeugeinsätze in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IFAM Dresden

steht am Anfang, zeigt aber bereits enorme Potentiale für den Endanwender, die wir in

Form erster Werkzeugeinsätze auf der Fakuma präsentieren können. Gemeinsam mit

weiteren innovativen Unternehmen werden wir die Anwendungsgebiete ausbauen und

sind gespannt auf die Entwicklungen mit interessierten Partnern“, so Jonathan Franke,

Geschäftsführer der enesty GmbH.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.