Verkauf der CURRENT Group, LLC

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Aufgrund eines Mehrheitsbeschlusses ihrer Gesellschafter wurde heute die CURRENT Group LLC, Germantown (USA), an der die Enerxy AG mit 27,0% beteiligt war, an die spanische Ormazabal Gruppe verkauft. Der Maßnahme war beschlossen worden, nachdem intensive Bemühungen um eine Kapitalerhöhung aus dem Gesellschafterkreis oder durch Aufnahme von Fremdkapital erfolglos geblieben waren.

Führende Gesellschafter der CURRENT Group, darunter die Enerxy AG, hatten noch im Oktober 2012 ein Überbrückungsdarlehen gewährt, um der Gesellschaft die für eine weitere Investorensuche erforderliche Liquidität zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus konnten jedoch keine weiteren Mittel aus dem Gesellschafterkreis mobilisiert werden, so dass als einziger Ausweg der Verkauf des Gesamtunternehmens blieb.

Die Zahlung des Kaufpreises, über dessen Höhe mit dem Erwerber Stillschweigen vereinbart worden ist, erfolgt in zwei Teilbeträgen im März 2013 und im März 2015, wobei die zweite Teilzahlung einen Sicherungseinbehalt der Erwerber darstellt, um mögliche Ansprüche gegen die erworbene Gesellschaft, ihre Organe oder ihre Gesellschafter abzudecken.

Aus heutiger Sicht wird allerdings nicht damit gerechnet, aus dem Einbehalt in Anspruch genommen zu werden.

Der auf die Enerxy AG entfallende anteilige Verkaufserlös für die CURRENT Group LLC führt zu einem deutlichen Verlust für das Unternehmen. Unter Berücksichtigung der künftigen Zahlungseingänge erwartet der Vorstand einen Wertberichtigungsbedarf auf die Beteiligung in Höhe von TEUR 1.263,4, der im Abschluss per 31.12.2012 berücksichtigt wird. Dadurch wird auch das Eigenkapital der Enerxy AG teilweise verbraucht, bleibt jedoch über der Schwelle von 50% des Grundkapitals.

Der Vorstand der Enerxy AG kann mit dieser Entwicklung nicht zufrieden sein. Unter Abwägung aller Faktoren war der Verkauf der Beteiligung jedoch die Entscheidung mit den vergleichsweise geringsten negativen Auswirkungen auf das Unternehmen.

Die Golden Tiger Investment Ltd., Hauptaktionär der Enerxy AG, hatte der Gesellschaft mit Vertrag vom 31.3.2012 eine Kreditlinie über 2,0 Mio. EUR eingeräumt, die per Jahresende 2012 mit ca. TEUR 507 inklusive aufgelaufener Zinsen in Anspruch genommen war. Da die Enerxy AG durch den Verkauf der CURRENT freie liquide Mittel erhält, muss die Kreditlinie an Golden Tiger Investment Ltd. vertragsgemäß zurückgeführt werden. Die Rückzahlung wird nach Eingang der ersten Kaufpreisrate erfolgen und inklusive Zinsen ca. TEUR 514 betragen. Gleichzeitig wird mit der Golden Tiger Investment Ltd. über die Verlängerung der Kreditlinie bis zum 31.3.2015 verhandelt.

Der verbleibende Verkaufserlös der CURRENT - Anteile soll in neue Projekte investiert werden. Der Vorstand der Enerxy AG prüft derzeit erfolgversprechende Projekte im Bereich der Energiewirtschaft und des Umweltschutzes in China sowie in Europa, über die im nächsten Quartal entschieden werden soll.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.