Die Energiesparmesse 2017 ist offiziell eröffnet

Energiesparmesse: 3. - 5. März 2017 / SHK-Fachtag Mi 1. März, Bau- & SHK-Fachtag Do 2. März

Wels, (PresseBox) - Messepräsident Hermann Wimmer ging in seiner Begrüßungsrede auf die einzigartige Entwicklung der Energiesparmesse ein. Es begann mit 30 Ausstellern auf 600 m² im Gründungsjahr 1985. Heuer präsentieren sich 821 Aussteller auf 64.450 m² Bruttoausstellungsfläche auf der international beachteten Vorzeigemesse in Wels.

Wimmer verlieh im Rahmen der offiziellen Eröffnung den Ehrenring der Messe Wels an den Welser Bürgermeister Dr. Andreas Rabl. Dieser bedankte sich für die höchste Auszeichnung des Unternehmens, dessen Weg zur Top-Position unter Österreichs Messegesellschaften er bis April 2016 als langjähriges Aufsichtsratsmitglied maßgeblich mitgestaltet hat. Für ihn liegt das Erfolgsgeheimnis der Energiesparmesse in der Formel: Interessierte Konsumenten + Unternehmen, die Lösungen anbieten + das Know-how der nationalen und internationalen Experten in Kongressen und Vorträgen.

Für Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner und Wohnbaureferent ist das leistbare Wohnen ein Kernthema. Er appelliert an die Bevölkerung, die Wohnbauförderung in Anspruch zu nehmen und sieht in ihr ebenso wie in der Energiesparmesse einen entsprechenden Konjunkturmotor des Landes. Landesrat Dr. Michael Strugl, MBA ging auf die neu ausgerichtete Energiestrategie Oberösterreichs ein und hob in seiner Rede den Stellenwert der Technologieführer und international erfolgreichen oberösterreichischen Unternehmen als wichtiges Standbein des Wirtschaftsstandortes OÖ hervor. Dr. Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, richtete in seiner Rede einen eindringlichen Appell an alle Zuständigen zur Fortführung des Handwerkerbonus. Für Vizekanzler und Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner geht der effiziente Einsatz von Energie Hand in Hand mit der Wettbewerbsfähigkeit, weshalb Energiesparen auch in Zeiten billiger Energie nicht in Frage zu stellen ist. Bundesminister DI Andrä Rupprechter verlieh das Umweltzeichen und den Innovationspreis EnergieGenie 2017. In seiner anschließenden Eröffnungsansprache zur Energiesparmesse 2017 betonte Österreichs Umweltminister die Devise, dass Wirtschaftswachstum, Klimaschutz und Umweltschutz keine Gegensätze sind.

EnergieGenie 2017

Insgesamt wurden heuer 41 Produkte von 39 Ausstellern zum Innovationspreis „EnergieGenie“ eingereicht. Alleine diese Anzahl und die Produkte der Aussteller, welche mit dem EnergieGenie 2017 ausgezeichnet wurden, unterstreichen die Bedeutung der Energiesparmesse als größte Innovationsplattform des Landes.

Martin Pichler Ziegelwerk GmbH [Halle 3 / Stand 10]
Produktinnovation: Rollmörtel PIA ROLL

Hargassner GesmbH [Halle 20 / Stand D80]
Produktinnovation: Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplung

Ziegelwerk Eder GmbH & Co KG [Freigelände B / Stand 20]
Produkt: Ziegel Eder V 50

Windhager Zentralheizung GmbH [Halle 20 / Stand A810]
Produkt: Zero-Emission Hackgutvergaser PuroWIN

Muggenhumer Energiesysteme GmbH [Halle 20 / Stand D480] /Sigeko/ KNV Energietechnik GmbH [Halle 19 / Stand 230]
Produkt: Ringgrabenkollektor für Wärmepumpe

Sanitär-Anerkennungspreis

mhs GmbH [Halle 21 / Stand D200]
Produkt: mhs-Vitalbox

Verleihung der Umweltzeichen

Das Umweltzeichen wurde verliehen an die Firmen Factory punkt Werbeagentur GmbH, Sommerauer SL-Technik GmbH, STIA Holzindustrie GmbH, Tischlerei Holz in Form, Tischlerei Wallinger GmbH & Co KG, Linz Energieservice GmbH – LES, Rabmer GRUPPE - GreenTech GmbH, Livingbistro event- und messecatering gmbh

Die Energiesparmesse 2017 ist noch bis Sonntag, 5. März 2017 geöffnet. Tickets & Informationen unter www.energiesparmesse.at

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.