PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 209481 (Energieagentur Regio Freiburg GmbH)
  • Energieagentur Regio Freiburg GmbH
  • Solar Info Center, Emmy-Noether-Str. 2
  • 79072 Freiburg
  • http://www.energieagentur-regio-freiburg.de
  • Ansprechpartner
  • Evelin Richter
  • +49 (761) 73177-15

Stromkosten am Arbeitsplatz sparen

Am 11. Oktober informieren die Energieagentur Regio Freiburg und der fesa e.V. im Einkaufzentrum ZO, wie am PC-Arbeitsplatz Energie gespart werden kann

(PresseBox) (Freiburg, ) Wer sein Büro mit energieeffizienten Geräten ausstattet, kann bis zu 75 Prozent der Stromkosten sparen. Die Energieagentur Regio Freiburg und der fesa e.V. zeigen am Samstag, den 11. Oktober im Einkaufszentrum ZO in der Oberwiehre ein Musterbüro mit zwei PC-Arbeitsplätzen, die extreme Unterschiede im Stromverbrauch haben.

Aufgebaut sind beide Arbeitsplätze im Foyer des ZO, dem Einkaufzentrum in der Schwarzwaldstr. 78, von 11 bis 16 Uhr. Gezeigt werden ein energieeffizienter und ein nichteffizienter Arbeitsplatz ganz so, wie er in einem typischen Heim-Büro vorkommen könnte. Energieberater veranschaulichen den Energieverbrauch einzelner Geräte und zeigen, wie und welche Vorschaltgeräte Stand-by-Verluste minimieren.

Die Besucher können am Stand kostenlos Strommessgeräte ausleihen, um den Stromverbrauch am eigenen Arbeitsplatz zu Hause oder im Büro zu messen. Ein Gewinnspiel lockt mit attraktiven Preisen zum Stromsparen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energieagentur (dena) statt.

Beispielhaft wird bei der Aktion gezeigt, wie viel Stromkosten eingespart werden, wenn bewusst eingekauft wird. Das heißt nicht nur der Anschaffungspreis sondern auch die Stromkosten und der Gerätenutzung berücksichtigt werden . Der Stromverbrauch von PCs der gleichen Leistungsklasse kann sich ohne weiteres um 50 Prozent und mehr unterscheiden.

Noch wirtschaftlicher als PCs arbeiten moderne Notebooks, die mit energiesparenden Prozessoren und Komponenten ausgestattet sind. Eine andere Möglichkeit sind Kombigeräte: Die Funktionen einzelner Peripheriegeräte lassen sich in einem Multifunktionsgerät zusammenfassen, wodurch unnötiger Leerlauf-Stromverbrauch vermieden wird.

"Wer keine neuen Geräte anschaffen will, der kann bereits mit einfachen abschaltbaren Steckerleisten oder einer Zeitschaltuhr bis zu 30 Prozent der Stand-by-Verluste vermeiden" informiert Evelin Richter, Energieberaterin der Energieagentur Regio Freiburg. "Auch für Geräte, die dauerhaft eingeschaltet sein müssen, wie Fax oder Kopierer, gibt es inzwischen Vorschaltgeräte, die den Stand-by-Verbrauch zwar nicht verhindern, ihn aber deutlich senken."

Weitere Informationen und Tipps zum Energiesparen finden Sie unter
www.energieagentur-regio-freiburg.de und www.stromeffizienz.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.