Liquicap M – der Grenzsschalter für Flüssigkeiten

(PresseBox) ( Weil am Rhein, )
Nie wieder "nass Anfahren" oder die Sonde ausbauen um die nach dem Wasserhaushaltsgesetz vorgeschriebene wiederkehrende Prüfung durchzuführen - das ermöglicht der Liquicap M FTI51/52 zur Grenzstanderfassung in Flüssigkeiten. Durch den einfachen Abgleich per Tastendruck kann die Inbetriebnahme des Liquicap M innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden. Ob Seil- oder Stabversion, auch mit aktiver Ansatzkompensation, der Liquicap M misst durch die robuste Bauart auch bei rauen Umgebungsbedingungen zuverlässig. Der modulare Aufbau des Geräts bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Grenzstanderfassung zur Minimum- oder Maximum-Überwachung oder Zweipunkt-Regelung mit nur einem Prozessanschluss. Aber auch Trennschicht- oder Schaum-Detektion meistert der Kompaktmessumformer problemlos. Der Liquicap M lässt sich sowohl im Vakuum als auch im Überdruck bis 100 bar, bei Betriebs-Temperaturen von -80 °C bis 200 °C einsetzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.