EnBW senkt ihre Gaspreise vorzeitig schon zum 01.01.2009 - Weitere Senkung noch im Frühjahr könnte folgen

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die EnBW Gas GmbH senkt zum 1. Januar 2009 vorzeitig ihre Gaspreise (Grundversorgung Erdgas Plus) um brutto 0,36 ct/kWh bzw.durchschnittlich 4 Prozent. Als erster der großen Energiekonzerne gibt die EnBW damit niedrigere Gasbezugspreise in vollem Umfang an ihre Kunden weiter. Die niedrigeren Gasbezugspreise ergeben sich aus dem Rückgang des Ölpreises in den letzten Monaten. Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch einer Familie in diesem Tarifbereich führt die Preissenkung zu einer jährlichen Entlastung von rd. 50 Euro brutto.

Für die EnBW ist die Preissenkung zum 1. Januar 2009 ein erster Schritt, von dem ihre Kunden bereits früh in der Heizperiode profitieren. Wenn sich der Ölpreis weiterhin auf dem derzeit vergleichsweise niedrigen Niveau bewegt oder noch weiter sinkt, wird die EnBW für ihre Kunden noch im Frühjahr abermals ihre Preise senken können.

Die Entwicklung des Ölpreises wirkt sich auf die Beschaffungskosten der EnBW Gas GmbH zeitlich verzögert auf der Basis eines 6-monatigen Ölpreisdurchschnittswertes aus. Die Angemessenheit und damit die Billigkeit ihrer Preise lässt die EnBW Gas GmbH von unabhängigen Wirtschaftsprüfern regelmäßig prüfen.

Die EnBW Gas GmbH ist eines von rund 100 Gasversorgungsunternehmen in Baden-Württemberg und versorgt schwerpunktmäßig Kunden im Großraum Stuttgart.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.