PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 436506 (Emulex)
  • Emulex
  • 3333 Susan Street
  • 92626 Costa Mesa, CA
  • http://www.emulex.com
  • Ansprechpartner
  • Julia Simmer
  • +49 (211) 49700-711

Emulex bringt 10Gb Ethernet Virtual Fabric Adapter der nächsten Generation für IBM BladeCenter heraus

Die Wahl zwischen upgradebaren NICs oder Advanced Adaptern mit FCoE und iSCSI Protokollen bietet eine umfassende zukunftssichere Konvergenzlösung

(PresseBox) (ORLANDO, FL / Costa Mesa, CA, ) Die Emulex Corporation (NYSE:ELX), der führende Hersteller von konvergierten Netzwerklösungen kündigt zwei neue Adapter an, die für IBM BladeCenter-Systeme bestimmt sind. Diese Adapter basieren auf der Grundlage Emulex's neuer zweiten Generation der Emulex Virtual Fabric - Adapter- Technologie (VFA). Der Emulex Virtual Fabric Adapter II für IBM BladeCenter bietet 10GbE Ethernet (10GbE)-Konnektivität zu anderen 10GbE Netzwerkkarten (NICs). Die BladeCenter können jederzeit um Fibre Channel über Ethernet- (FCoE) und iSCSI-Protokollunterstützung erweitert werden. Dadurch sind diese Systeme für die Zukunft gewappnet.

Der Emulex Virtual Fabric Adapter Advanced II für IBM BladeCenter ist bereits mit FCoE und iSCSI ausgestattet. Die VFA-Technologie für BladeCenter ist eine gemeinsame Entwicklung von IBM und Emulex. Jede dieser Karten kann die exklusive virtuelle NIC (vNIC)-Funktion unterstützen, die in Verbindung mt den IBM-Switching-Modulen die Netzwerkleistung, Skalierbarkeit und Flexibilität virtueller Server optimiert.

"Die 10GbE VFAs der zweiten Generation von Emulex ermöglichen es IT-Managern, 20% mehr virtuelle Maschinen (VMs) pro Server zu unterstützen, dabei gleichzeitig bis zu 50% Kapitalinvestition einzusparen, den Betriebsaufwand (OPEX) um 49% und die Anzahl Kabel um bis zu 86% zu senken", sagt Shaun Walsh, Vice President of Marketing, Emulex. "Diese Ankündigung zeigt, dass IBM und Emulex als marktführende Unternehmen komplette, integrierte und offene Netzwerkkonvergenz-Lösungen für 10GbE mit IP, iSCSI und FCoE für das umfassende, derzeit verfügbare Angebot von IBM-Lösungen, inklusive unter anderem für BladeCenter, System X und Power, liefern".

Emulex 10GbE VFAs für IBM BladeCenter, welche auf der Architektur der OneConnectTM Universal Converged Network Adapter (UCNA) der nächsten Generation basieren, beinhalten einmalige Features. Dies ist ausschließlich durch die Kombination von IBM-Switches und Emulex-Adaptern möglich. Unter anderem sind diese Features:

- Vereinfachtes Management: mit dynamischer Konfiguration von vNICs und Protokollen ohne System-Reboot
- Optimierte Leistung für Service Level Agreements (SLAs): mit bidirektionalem Bandbreiten-Management, welches die Leistung der Anforderung der Anwendung anpasst
- Verbesserte Virtualisierung: mit automatischen Point to Point Virtual LAN(vLAN)-Konfigurationen. Dies bedeuted eine erweiterte Skalierbarkeit der VM-Umgebung

Der Emulex 10GbE VFA für IBM BladeCenter nutzt die Single-Chip, Dual-Port OneConnect UCNA-Technologie der nächsten Generation, welche die Unterteilung von Netzwerk- und Speicherressourcen in mehrfache hardware-isolierte und geschützte virtuelle Netzwerk- und Storage-Interfaces ermöglicht. Die Emulex OneConnect Technologie der nächsten Generation bietet außerdem:

- Skalierbaren I/O: Die Single Root I/O Virtualisierung (SR-IOV) erlaubt es PCIe-Karten, als mehrfache virtuelle Karten zu erscheinen. Dies optimiert die Leistung durch die Verfügbarkeit von "direct I/O" für die VMs.
- Schnelleren I/O Offload: Die Emulex OneConnect UCNAs nutzen die Emulex vEngine Technologie für vollständige Protokoll-Offload-Unterstützung, wodurch die CPU vom Overhead von Netz- und Storage-Traffic entlastet wird.
- "Grünerer I/O" mit 20% weniger Energieverbrauch: Die erhöhte Integration und Reduzierung externer Komponenten bei den Emulex OneConnect UCNAs bringt eine Verbesserung der Energieeffizienz um 20% im Vergleich zu den früheren Versionen, ohne dass Leistungseinbußen entstehen.
- I/O-Management mit OneCommand(TM) Manager: Da alle Emulex Adapter auf einem gemeinsamen Treibermodell aufbauen, können die Emulex I/O-Lösungen von einer einzigen Konsole aus gesteuert, konfiguriert und verwaltet werden. Außerdem können sie vollständig in IBM Managementsysteme integriert werden. Das konsolidierte Management bietet eine größere Skalierbarkeit für unternehmensweite Installationen mit zeitsparenden Features. Diese verkürzen den Zeitaufwand im Vergleich zu anderen I/O-Lösungen auf die halbe Zeit.

Emulex präsentiert den neuen virtuellen Emulex Fabric Adapter II für IBM BladeCenter vom 18. bis 22 Juli auf der IBM System Storage Technical University in Orlando, Florida. Sie finden Emulex auf dem Stand 90.

Die Stimmen anderer:

"IBM BladeCenter bietet Flexibilität, Virtualisierung und Zuverlässikeit", sagt Alex Yost, Vice President, IBM System X und BladeCenter. "Die Emulex 10GbE VFAs passen gut zum IBM BladeCenter, da sie Kunden die Flexibilität bei der Auswahl der Komponenten bieten und ihnen die Verwendung virtueller NICs ermöglichen. Dieses ist optimal für Organisationen, die ein virtualisiertes Umfeld verwenden."

"Der Trend zur Virtualisierung nimmt nach wie vor rapide zu und bis 2013 wird die Mehrheit der Anwendungen auf VMs auf virtualisierten Servern laufen", erklärt Rick Villars, Vice President, Storage Systems & Executive Strategies, IDC. "Lösungen wie die neuen Emulex VFAs in Verbindung mit der neuen Virtual Fabric Architektur von IBM werden es den IT-Teams leichter machen, den Anforderungen der hochvirtualisierten Rechenzentren ihrer Organisationen gerecht zu werden."

"Virtualisierung in Verbindung mit dem laufenden Trend in Richtung Konsolidierung und Konvergenz wird das Motto für Rechenzentren der nächsten Generation," sagt Bob Laliberte, Senior Analyst, Enterprise Strategy Group. "Allerdings ist aufgrund der Vielzahl an Optionen zur Netzwerkkonvergenz eine schrittweise Vereinfachung dieser Netzwerke erforderlich. Die Upgrade-Option der Emulex VFAs für IBM wird es den Kunden ermöglichen, sich schrittweise in Richtung 10GbE zu bewegen. Und dies ungeachtet dessen, ob sie iSCSI, FCoE, Ethernet oder eine Kombination verwenden."

Mehr über die Emulex Lösungen für IBM hier (link)

Um den Blog Down to the Wire@ IBM mit den heutigen Neuigkeiten zu lesen klicken Sie hier (link)

Folgen Sie Emulex auf Twitter: http://www.twitter.com/emulex

Emulex Safe Harbor Statement

"Safe Harbor" Statement under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: With the exception of historical information, the statements set forth above include forward-looking statements that involve risk and uncertainties. These forward-looking statements include, among other matters, statements concerning Emulex's acquisition of ServerEngines Corporation, including anticipated benefits expected from the acquisition, expected impact on Emulex's results of operations and financial condition, and expected market opportunities; Emulex's business outlook, as well as expectations of other future events and future performance. Emulex wishes to caution readers that a number of significant factors could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements. Those factors include among others, the anticipated benefits of the combined companies may not be achieved, the combined operations may not be successfully integrated in a timely manner, if at all, and other risks inherent in acquisitions of businesses, including unanticipated costs and expenditures, potential changes in relationships with strategic partners, potential contractual or intellectual property issues, and potential accounting charges and write-downs; as well as changes in economic and industry conditions and the effects of ongoing global economic uncertainty, changes in end user demand for technology solutions; the effect of any actual or potential unsolicited offers to acquire Emulex; Emulex's dependence on a limited number of customers and the effects of the loss of, or decrease or delays in orders by, any such customers, or the failure of such customers to make payments; the emergence of new or stronger competitors as a result of consolidation movements in the market; the rapidly changing nature of technology, evolving industry standards and frequent introductions of new products and enhancements by competitors; the effect of rapid migration of customers towards newer, lower cost product platforms; slower than expected growth of the storage networking market or the failure of Emulex's Original Equipment Manufacturer ("OEM") customers to successfully incorporate Emulex products into their systems; delays in product development; the highly competitive nature of the markets for Emulex's products; Emulex's ability to gain market acceptance for its products; any inadequacy of Emulex's intellectual property protection or the potential for third-party claims of infringement; Emulex's ability to attract and retain skilled personnel; and Emulex's reliance on third-party suppliers. These and other factors that could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements are also discussed in Emulex's filings with the Securities and Exchange Commission, including its recent filings on Forms 8-K, 10-K and 10-Q. Statements in this release are based on current expectations and, except as required by law, Emulex undertakes no obligation to revise or update any forward-looking statements for any reason. All trademarks, trade names, service marks, and logos referenced herein belong to their respective companies.

Emulex

Emulex, the leader in converged networking solutions, provides enterprise-class connectivity for servers, networks and storage devices within the data center. The Company's product portfolio of Fibre Channel host bus adapters, network interface cards, converged network adapters, controllers, embedded bridges and switches, and connectivity management software are proven, tested and trusted by the world's largest and most demanding IT environments. Emulex solutions are used and offered by the industry's leading server and storage OEMs including, Cisco, Dell, EMC, Fujitsu, Hitachi, Hitachi Data Systems, HP, Huawei, IBM, NEC, Oracle and NetApp. Emulex is headquartered in Costa Mesa, Calif., and has offices and research facilities in North America, Asia and Europe. More information about Emulex (NYSE:ELX) is available at www.Emulex.com.