PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 529583 (Emulex)
  • Emulex
  • 3333 Susan Street
  • 92626 Costa Mesa, CA
  • http://www.emulex.com
  • Ansprechpartner
  • Heather Stewart
  • +49 (89) 549986-549

Emulex 16Gb Fibre Channel Connectivity für EMC Storage Arrays

Emulex 16GFC Technologie unterstützt hoch performante Cloud- und virtuelle Rechenzentren und ist über EMC Select erhältlich

(PresseBox) (München, ) Emulex (NYSE:ELX) meldet die Verfügbarkeit seiner neuen LightPulse 16Gb Fibre Channel (16GFC) Host Bus Adapter (HBA)-Technologie für den Einsatz mit EMC Storage-Systemen über das EMC Select Programm. Die neuen Emulex LPe16000-E und LPe16002-E Adapter wurden für die Cloud, Virtualisierung und geschäftskritische Applikationen entwickelt. Bei wachsenden Investitionen in neue Server- und Storage-Infrastrukturen hilft Emulex Unternehmen die hohen Anforderungen in Rechenzentren der nächsten Generation zu erfüllen.

Die Emulex 16GFC Adapters sind optimiert für den Einsatz in Cloud- und virtuellen Umgebungen. Sie bieten mehr als eine Million I/O Vorgänge pro Sekunde (IOPS) auf einem einzigen Port, vereinfachen Server- und Storage SAN-Connectivity und verkürzen die Reaktionszeit um 75 Prozent gegenüber der 8GFC-Vorgängertechnologie. Die Rückwärtskompatibilität zu 4GFC und 8GFC Adapters vereinfacht die Migration dank gemeinsamer Treiber und Management Tools über mehrere Produktgenerationen hinweg. Darüber hinaus sorgen Emulex 16GFC HBAs für eine höhere Performance und niedrigere Latenzzeiten auch im 8GFC-Modus in einer 8GFC-Umgebung und schützen so Investitionen in die Speicherinfrastruktur.

"Immer größere, schnellere Datenbanken, Solid State Disks und Server der nächsten Generation sind Beispiele für die I/O-intensiven Technologien, die den Bedarf an 16GFC fördern", sagt Shaun Walsh, Senior Vice President Marketing and Business Development bei Emulex. "Die Enterprise Strategy Group hat in einem aktuellen Bericht bestätigt, dass die Emulex HBAs die höchst performanten Adapters auf dem Markt sind - mit dem fünffachen an IOPS und 75 Prozent weniger Latenz im Vergleich zu 8GFC. Diese Performance und Geschwindigkeit helfen Kunden von Technologien zu profitieren, die die Herausforderung des anhaltenden Datenwachstums adressieren."

Die neuen Emulex 16GFC Adapters nutzen Emulex vScale Technologie für eine maximale Skalierbarkeit und unterstützen bis zu viermal so viele VMs als vergleichbare Lösungen der Mitbewerber. Dank der exklusiven BlockGuard Technologie erhalten Kunden eine optimierte Datensicherheit und Schutz vor Datenkorruption. Mittels OneCommand Manager lassen sich die neuen HBAs über eine einzige Konsole steuern, konfigurieren und managen. Das sorgt für Enterprise-Skalierbarkeit und Zeiteinsparungen dank Features, die im Vergleich zu anderen I/O-Lösungen die doppelte Adapter Management-Funktionalität bieten und sich zugleich in der Hälfte der Zeit installieren und verwalten lassen. Darüber hinaus ermöglicht das OneCommand Manager Plug-in für VMware vCenter das Management der Emulex Adapters über hunderte Server hinweg direkt von der vCenter-Konsole aus. Die Emulex 16GFC Adapters bieten zudem Konsolidierungsvorteile und Kostenersparnisse, da sich die Anzahl der Karten, Kabel und Switch Ports reduzieren lässt, weniger Strom verbraucht wird und PCIe Slots für andere Zwecke zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen befinden sich auf der dedizierten EMC Seite auf der Emulex Website.