EMO feiert Richtfest in Eemshaven

(PresseBox) ( Emden-Außenhafen, )
Am 10. Januar feierte die EMS Maritime Offshore BV (EMO) Richtfest von ihrem zweiten Gebäude in Eemshaven. Bereits im November 2017 wurde der Grundstein der neuen Offshore Service Base am Beatrixhaven gelegt.

Nach dem traditionellen Richtspruch durch Herrn Enne Zweepe vom Bauunternehmen Kooi aus Appingedam ergriff Knut Gerdes, Geschäftsführer der EMO, das Wort. Wie Gerdes in seiner Ansprache betonte, habe man sich einen ambitionierten Zeitplan auferlegt, der eine enge Verzahnung von Planung und Umsetzung erfordere. Die Entscheidung, auf bekannte regionale Partner zurückzugreifen, zahle sich aus. Nicht zuletzt aufgrund der verlässlichen Arbeit des Bauunternehmens Kooi seien trotz des Winterwetters keine Verzögerungen zu erwarten.

Das Bauprojekt liegt „just-in-time“.

Der knapp 500m² große Bürokomplex mit einer angrenzenden, 600m² umfassenden Lagerfläche wird ab Mai dieses Jahres durch die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH, Betreiber des gleichnamigen Offshore-Windparks „Merkur“, der aktuell in der deutschen Nordsee errichtet wird, gemietet. Nutzer der Infrastruktur ist der Windenergieanlagen-Hersteller GE Renewable Germany GmbH, der 66 seiner Anlagen des Typs „Haliade 150“ mit einer Kapazität von je 6 MW im Windpark installiert.

Es handelt sich bei dem Gebäude bereits um die zweite Service Base Facility der EMO in Eemshaven. Das Gelände am Beatrixhaven unweit der AG „Ems“ Borkumlijn verfügt noch über weitere Bau- und Freiflächen. Bisher hat die EMO insgesamt rund 3 Mio. Euro am Standort investiert.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.