White Paper von Emerson Network Power beschreibt Strategien zur Batterieoptimierung

Umfassender Lebenszyklusansatz über Batteriezustand senkt Investitionskosten und laufende betriebliche Ausgaben

(PresseBox) ( München, )
Emerson Network Power, ein Unternehmen von Emerson (NYSE:EMR) und weltweit führender Anbieter für die Maximierung von Zuverlässigkeit, Bereitstellungsgeschwindigkeit und Betriebseffizienz für Kommunikationsnetzwerke, veröffentlichte heute ein White Paper, in dem Testverfahren und Wartungsstrategien zur Optimierung der Leistung und Lebensdauer von DC-Systembatterien in kritischen Infrastrukturumgebungen beschrieben werden.

In dem White Paper "Battery Optimization Services: A Guide to Optimize Your Battery Maintenance" (Batterieoptimierungsservices: ein Leitfaden für die Optimierung der Batteriewartung) wird ein dynamisches und maßgeschneidertes Programm von Batterietestverfahren vorgestellt. Diese werden während des Lebenszyklus der Batterie und zur Entwicklung eines optimierten Wartungsprogramms verwendet, das den Zustand der Batterie berücksichtigt. Fazit des White Papers ist: Ein solches Programm kann bei korrekter Umsetzung, die Zuverlässigkeit von Batteriesystemen deutlich erhöhen und die Investitionen in neue Batterien entsprechend senken.

Bei diesem Ansatz werden traditionelle Entladetests mit hochmodernen Innenwiderstandstests kombiniert, um den Zustand der Batterien und die Auswirkungen verschiedener Parameter wie Batterietyp, Alter, Entladezyklus und Umgebungstemperatur zu untersuchen. Das Ergebnis so einer Untersuchung gibt die nächsten Schritte des Wartungsprogramms vor, das Batteriealter und -zustand sowie bestimmte Anforderungen des Kunden, standortbezogene Risiken und Budget berücksichtigt. So kann ein umfangreiches Programm dabei helfen, potenzielle Batterieprobleme zu erkennen, bevor sie kritisch werden.

"Bei Tests und Analysen von Batterien sollten zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden, darunter Batteriealter, Batteriegröße und der kritische Zustand der Last", so Anders Eriksson, Director Product Management Service in der Sparte Energy Systems von Emerson Network Power in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. "Doch viele Unternehmen geben vor allem zu Beginn des Batterielebenszyklus mehr für die Wartung aus als notwendig, weil sie diese Variablen nicht berücksichtigen und daher im Verlauf des Lebenszyklus dieselben Tests wiederholen."

Weitere Informationen zum Batterieoptimierungsprogramm von Emerson finden Sie im White Paper. Weitere Informationen zu Telekommunikationsprodukten, -lösungen und - services von Emerson Network Power finden Sie unter www.EmersonNetworkPower.eu/EnergySystems.

Über Emerson

Emerson (NYSE: EMR) mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist weltweit führend im Bereich der Zusammenführung von Technologie und Engineering und bietet innovative Lösungen für Industrie-, Geschäfts- und Endverbraucherkunden in aller Welt. Das Unternehmen besteht aus den folgenden fünf Geschäftsbereichen: Process Management, Industrial Automation, Network Power, Climate Technologies und Commercial & Residential Solutions. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2013 betrug 24,7 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.Emerson.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.