Vertiv erweitert das Liebert® PCW-Sortiment mit hocheffizienter Kühlwasserlösung

Verbesserte Kühlleistung und pPUE-Werte unter 1,1 für mittelgroße und große Rechenzentren

München, (PresseBox) - Vertiv, ehemals Emerson Network Power, erweitert seine Liebert® PCW-Produktfamilie, um die Energieeffizienz und Kühlleistung in mittleren bis großen Rechenzentren weiter zu verbessern. Die Liebert PCW High Chilled Water Delta T Serie ist in Europa, Nahost, Afrika (EMEA), im Asiatisch-Pazifischen Raum und in Südamerika ab sofort verfügbar. Sie wurde entwickelt, um den Freecooling-Betrieb bei höheren Temperaturen zur Unterstützung vollständiger kritischer Infrastrukturen zu maximieren. So sind bei der partiellen Effizienz des Energieeinsatzes (pPUE = partial Power Usage Effectiveness) Werte von unter 1,1 möglich.

Das Liebert PCW-Sortiment ist im Leistungsbereich von 25 bis 220 kW verfügbar und mit der fortschrittlichsten Technologie der Branche ausgestattet. Sie wurde speziell darauf ausgelegt, die Effizienz zu maximieren sowie die notwendige Luftzufuhr zu den Servern zu gewährleisten. Die hohe Kühlleistung der Liebert PCW High Chilled Water Delta T Serie wurde für Wassersysteme mit Temperaturen von 20–32 °C und Zulufttemperaturen innerhalb der aktuellsten ASHRAE-Vorgaben für Gebäudehüllen optimiert. Delta T steht für den Unterschied zwischen der Wasserzulauftemperatur und der Wasseraustrittstemperatur. Seine Erhöhung ermöglicht deutliche Energieeinsparungen sowie eine verbesserte Kühlleistung. Das Kühlwassersystem kann durch die Kopplung mit Liebert AFC adiabatischen Freecooling-Kühlsystemen, die sowohl mit Scroll- als auch mit Schraubenverdichtern erhältlich sind, weiter ausgebaut werden. Dadurch wird noch mehr Effizienz erreicht und der Freecooling-Betrieb über das Jahr gesehen ausgebaut.

Die integrierte Vertiv ICOM™-Steuerung auf Basis eines spezifischen SmartAisle™-Algorithmus passt den Luftstrom an die Anforderungen der Server an, ohne dass auch nur ein Watt für unnötige Kühlung oder Luftbewegung aufgewendet wird. Über Vertiv LIFE™ Services stehen Ferndiagnostik und präventive Kontrolle zur Verfügung. So erhalten Servicemitarbeiter in Echtzeit Einblick in alle erforderlichen Informationen, um im operativen Betrieb auftretende Störungen schnell zu erkennen, zu diagnostizieren und zu beheben.

„Die Liebert PCW bietet IT-Managern eine zentrale Anlaufstelle für die Verbesserung der Kühlleistung sowie des Energieverbrauchs in ihren Rechenzentren“, sagt Kevin Brady, Vice President des Bereichs Thermal Management für Vertiv im EMEA-Raum. „Diese Erweiterung des Sortiments ist die neueste Ergänzung eines preisgekrönten Portfolios, das kürzlich von Frost & Sullivan als umfassendste Palette von Kühlungslösungen für Rechenzentren im gesamten EMEA-Raum ausgezeichnet wurde. Entstanden ist dies durch unser umfangreiches Wissen auf diesem Gebiet, verbunden mit einem tiefgreifenden Kundenverständnis, das über unser Customer Experience Centre erreicht wurde: Hier erleben Kunden und Berater die Fähigkeiten von Vertiv-Lösungen unter Spitzenlastbedingungen. Wir entwickeln und verfeinern unser Portfolio fortlaufend und können so erstklassige Technologien anbieten, die den Anforderungen von Rechenzentren der Zukunft entsprechen.“

„Die Einführungen neuer Produkte durch Vertiv und herausragende Technologien von Vertiv, sorgen dafür, dass das Unternehmen sein Potenzial für Neukundengewinnung und Kundenausbau enorm steigert“, so Gautham Gnanajothi, Senior Industry Analyst bei Frost & Sullivan, bei der Auszeichnung mit dem 2017 EMEA Data Centre Cooling Product Leadership Award. „Die starke Forschungs- und Entwicklungskultur von Vertiv, verbunden mit dem beträchtlichen geistigen Eigentum des Unternehmens, haben dazu geführt, dass Vertiv seine Produktdifferenzierung wirklich zeigen kann. Das macht das Unternehmen in einem wettbewerbsintensiven Markt unverwechselbar.“

Weitere Informationen zu den Thermal-Management-Produkten von Vertiv finden Sie unter www.VertivCo.com/Thermal-Management.

Vertiv GmbH

Vertiv entwirft, baut und wartet kritische Infrastrukturen für zentrale Anwendungen in Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerken sowie in gewerblichen und industriellen Anlagen. Vertiv ist aus Emerson Network Power hervorgegangen und versorgt die gegenwärtig wachsenden Märkte für mobile Endgeräte und Cloud Computing mit einem Portfolio von Lösungen für die Stromversorgung sowie das Temperatur- und Infrastruktur-Management, unter anderem mit den Marken ASCO®, Chloride®, Liebert®, NetSure™ und Trellis™. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 4,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter VertivCo.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.