Brennstoffzellensystem von Emerson Network Power sichert BOS- Digitalfunkstandort in Baden-Württemberg gegen Stromausfälle ab

Pilotprojekt zur autarken Energieversorgung von Funkzellen am 12. Juni in Karlsruhe gestartet

(PresseBox) ( Arnstorf, )
Emerson Network Power, ein Unternehmensbereich von Emerson (NYSE:EMR) und ein weltweit führender Anbieter für die Maximierung von Zuverlässigkeit und effizientem Betrieb sowie für die Verkürzung der Bereitstellungszeiten von Kommunikationsnetzwerken, rüstet ein Pilotprojekt des Landes Baden-Württemberg mit einem Brennstoffzellensystem zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) aus. Der Einsatz von Brennstoffzellen soll künftig als ein Teil einer autarken Energieversorgung für das Funknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) garantieren. Das BOS-Digitalfunknetz ist das erste, einheitliche und flächendeckende Funknetz für die Rettungs- und Sicherheitskräfte in ganz Deutschland.

Das Pilotprojekt zur Notstromversorgung ist am 21. Juni 2012 mit der Inbetriebnahme des Knürr Fuel Cell Outdoor Systems (FCOS) am Standort Karlsruhe gestartet. Ein Jahr lang wird das System nun im Echtzeitbetrieb auf Herz und Nieren getestet. Bei einem Ausfall des Stromnetzes soll das Brennstoffzellensystem künftig die Stromversorgung über mehrere Tage hinweg komplett übernehmen. Das System besteht aus einem F30, WK 4 Gehäuse und ist mit drei Brennstoffzellen von FutureE ausgestattet. Diese erzielen eine Gesamtleistung von 6 KW.

"Der Einsatz von Brennstoffzellen läutet eine neue Ära für die Absicherung kritischer Infrastrukturen ein", erklärt Martin Kling, Teilprojektleiter Rollout, BOS-Digitalfunk Baden-Württemberg. "Brennstoffzellen bieten herausragende Werte bei Funktionalität, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Außerdem ermöglichen sie eine saubere und emissionsfreie Stromversorgung."

"Wir freuen uns über das große Vertrauen, das das Land Baden-Württemberg unseren Knürr-Produkten entgegenbringt", so Dr. Klaus Kluger, Geschäftsführer Emerson Network Power Deutschland. "Der Einsatz unseres Brennstoffzellensystems für das BOS-Netz ist ein weiterer Beweis dafür, dass unsere Produkte den höchsten Anforderungen und Sicherheitsstandards entsprechen. Wir entwickeln unsere Produkte kontinuierlich weiter, um auch in Zukunft zuverlässige und robuste Lösungen für die Absicherung kritischer Infrastrukturen bieten zu können."

Der flächendeckende Aufbau des BOS-Netz in Baden-Württemberg soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Insgesamt sind hierzu über 630 Funkstandorte erforderlich. Das von Emerson Network Power für das Pilotprojekt in Karlsruhe gelieferte Brennstoffzellensystem Fuel Cell Outdoor Systems (FCOS) kann auch als 48 V, DC sowie als 400V, 50 Hz, 3-Phasensystem konfiguriert und somit bei Bedarf genau an die Bedingungen eines bestimmten Standorts angepasst werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.