KNX-Sensoren für den Außeneinsatz und hochwertige Bediengeräte für Gebäudetechnik

(PresseBox) ( Gechingen, )
KNX-Sensoren abseits der klassischen Gebäude-Klimasteuerung zeigt Elsner Elektronik in diesem Jahr auf den Messen ISH (Frankfurt, Halle 10.3 C71) und eltefa (Stuttgart, Halle 5 C75). Eine neue Ultraschall-Sonde für die Erfassung von Füllhöhen oder -mengen in Tanks und ein Boden-Sensor zeigen, dass KNX längst nicht nur im Gebäude, sondern auch im Industrie-, Anlagen- und sogar Gartenbau verwendet wird.

Aufwändige Außenanlagen und teure Pflanzen können mithilfe der Bustechnik automatisch bewässert und gegebenenfalls sogar eisfrei gehalten werden. Die notwendigen Bodendaten Feuchtegehalt und Temperatur liefert die neue Auswerteeinheit KNX I4-ERD mit bis zu vier Kombisensoren TH-ERD. Durch ein kapazitives Feuchtemessverfahren können die Sensoren TH-ERD unabhängig von der Bodenbeschaffenheit platziert werden. Die Messwertausgabe erfolgt in Volumenprozent. Die Fühler sind verschleißfrei und müssen nicht gewartet werden. Für große Anlagen können die Anschlusskabel auf bis zu 100 m verlängert werden. Die Auswerteeinheit ist für den Reiheneinbau auf Hutschiene konzipiert. In der Gerätesoftware können pro Sensor zwei Grenzwerte für Temperatur und für Feuchtigkeit festgelegt werden. Auch Mischwerte aus verschiedenen Messwerten werden errechnet, z. B. die Durchschnittstemperatur von zwei Messpunkten. Der prozentuale Anteil der einzelnen internen oder externen Messwerte am Gesamtwert wird dabei individuell vorgegeben. Die einwandfreie Funktion des Systems wird durch ein Störobjekt überwacht.

Die neue KNX-Ultraschall-Sonde KNX SO250 basic misst Distanzen von 12 bis 250 cm. Der Sondenkopf ist beständig gegenüber Heizöl und Wasser und kann z. B. für Wasserspeicher, Teiche oder Öltanks eingesetzt werden. Die Auswerteeinheit gibt nicht nur Distanzen aus, sondern berechnet auch die Füllmenge von Flüssigkeiten. Bis zu 100 gleichartige, gekoppelte Tanks können überwacht werden. Tankform, Größe und Anzahl werden in der ETS-Applikation eingerichtet. Für Befüllung, Entleerung, Trockenlaufschutz und Überlaufmeldung stehen fünf Grenzwerte bereit. Die Auswerteeinheit der KNX SO250 basic wird auf Hutschiene installiert und mit KNX-Busspannung betrieben. Der Sensor ist mit einem 1,5 Zoll-Gewinde versehen und wird mit 10 m Kabel geliefert. Die Sensor-Leitung kann jedoch auf bis zu 40 m verlängert werden.

Auch weitere Neuheiten aus dem Bereich der KNX-Gebäudetechnik, wie neue Aktoren und Innenraumsensoren werden auf den Messen präsentiert. Das KNX-Display Corlo Touch und die Gebäudesteuerung WS1000 Style für konventionelle Installation zeigen, wie ansprechend und flexibel Bediengeräte für Technik heute sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.