Neues Elektor-Fachbuch erschienen:"Gitarren-Röhrenverstärker"

(PresseBox) ( Aachen, )
Seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts hat die Halbleitertechnologie ohne Zweifel den Röhrenverstärker weitgehend verdrängt. Moderne, wirkungsgradstarke Hochleistungs-PAs im Bühnenbereich z. B. wären mit Röhren gar nicht mehr realisierbar. Auch beim Gitarrenverstärker haben transistorisierte Geräte zunehmend an Bedeutung gewonnen. Und dennoch gilt nach wie vor der Röhrenamp als Referenz in diesem Sektor und weiterhin als unverzichtbar. Bekannte Namen wie Fender, VOX, Marshall und zahlreiche andere produzieren zwar in der Zwischenzeit auch (gute) Halbleiterverstärker, nach wie vor aber stehen diese Firmen unbestritten für die Röhrensoundkultur. Ein Blick auf die Bühnen großer Rock-, Jazz- und Blues-Festivals beweist das ebenso wie ein Besuch in kleinen oder mittleren Clubs und in die Übungskeller zahlloser Amateurbands. Die für die Gitarrenwiedergabe störenden Eigenschaften des Transistors muss man diesem durch aufwendige Schaltungstricks erst abgewöhnen - der Röhrenverstärker produziert von sich aus den Klang, den die meisten Musiker wünschen.

Dahinter stecken aber keine Geheimnisse. Obwohl subjektive Qualitätskriterien für "guten Sound" rational kaum fassbar sind, sind die technischen Zusammenhänge eindeutig. Dieses Buch deckt diese Zusammenhänge in Theorie und Praxis auf. Es richtet sich an den technisch ambitionierten Musiker ebenso wie an denjenigen, der sich mit dieser außerordentlich interessanten Verstärkertechnik näher befassen möchte. Neben unverzichtbaren Funktionsbeschreibungen findet der Leser Anleitungen zur Fehlersuche und Instandsetzungstechnik.

Titel: Gitarren-Röhrenverstärker
Untertitel: Grundlagen – Reparatur – Modifikationen
Autor: Rainer zur Linde
Format: 17 x 23,5 cm (kartoniert)
Seitenzahl: 253
ISBN: 978-3-89576-241-3
Preise: € 42,00 (D) / € 43,20 (A) / CHF 57,20
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.