Low-Cost Automatisierung für Großserienfahrzeug

(PresseBox) ( Rosengarten, )
Die E&K AUTOMATION, einer der führenden Hersteller von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) in Europa, bietet FTS- Anlage mit 50% geringerem Planungs- / Inbetriebnahmeaufwand.

Für alle spurgeführten FTS hat die E&K AUTOMATION das E&K System 300 konzipiert. Die ganzheitliche Einbeziehung von Vertrieb, Planung und Inbetriebnahme in Zusammenhang mit der konsequenten Modularisierung der Technik führt zu erheblichen Einsparungen für den Einsatz von spurgeführten FTS. Kombiniert mit unterschiedlichen Fahrzeugen ergeben sich äußerst günstige Lösungen auch für Bereiche, in denen der automatisierte Materialtransport bis heute noch nicht wirtschaftlich eingesetzt werden konnte.

Um eine nachhaltige Reduzierung des Planungs- und Inbetriebnahmeaufwandes für spurgeführte FTS zu erzielen, wurde das E&K System 300 vollkommen neu konzipiert. Ziel war es, alle für die Herstellung notwendigen Prozesse konsequent einzubeziehen und die projektspezifisch sehr unterschiedlichen Anforderungen so weit wie möglich durch vorbereitete Technik abzudecken. Mehrere Installationen in der europäischen Automobilindustrie haben die Umsetzung der Ziele bestätigt.

Innerhalb kürzester Zeit wurden mehrere fahrerlose Fahrzeuge bei einem der renommiertesten Automobilzulieferer in Tschechien Inbetrieb genommen. Das Linde P30C Fahrzeug, wurde von E&K mit dem System 300 für den automatischen Betrieb ausgestattet. Gleichzeitig ist aber die volle manuelle Nutzungsmöglichkeit erhalten geblieben. Die fahrerlosen Fahrzeuge (FTF) werden zur Beladung manuell im "Supermarkt" betrieben und fahren dann automatisch und führerlos zur Produktion. Hier erfolgen die manuelle Ent- und die Beladung mit Leerbehältern. Um das Fahrzeug dazu optimal zu positionieren, verfügt es über eine kleine Fernbedienung. Um maximale Flexibilität zu garantieren, sind die Fahrzeuge nicht mit einer spezifischen Montagelinie verbunden, sondern jedes Fahrzeug kann jede Montagelinie bedienen. Die Anhängerkapazität beträgt max. 3000 kg, über den Laserscanner für den Personenschutz wird die gesamte Anhängerbreite abgedeckt. Das die Inbetriebnahme innerhalb weniger Tage abgeschlossen werden konnte, liegt auch daran, das auf einem Leitsystem trotz der vorhandenen Kreuzungen und Einmündungen komplett verzichtet werden konnte. Die Vorfahrtsregelung erfolgt autonom durch die Fahrzeuge.

Weitere Vorteile des E&K Systeme 300 sind die Verwendung von Standardkomponenten, die Programmierung gemäß des internationalen SPS Standards IEC61131-3 und der komplette Verzicht auf aufwendige CAD Zeichnungen. Eine einfache Skizze, z.B. über die Grafictools in Microsoft Excel, genügt zur transparenten Darstellung und Umsetzung der geforderten Fahrfunktionen. Hilfreich dabei ist der neu entwickelte TrackDesigner300 der E&K AUTOMATION GmbH.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.