Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 977946

Handelsverband Baden-Württemberg e.V. Neue Weinsteige 44 70180 Stuttgart, Deutschland http://www.badenwuerttemberg.einzelhandel.de/
Ansprechpartner:in Herr Hilmar Pfister +49 711 6486446
Logo der Firma Handelsverband Baden-Württemberg e.V.
Handelsverband Baden-Württemberg e.V.

13. Zukunftsdialog Handel: Handel im digitalen Zeitalter - Was kommt, was bleibt?

(PresseBox) (Stuttgart, )
Rund 200 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem baden-württembergischen Einzelhandel treffen sich am kommenden Montag (21.10.2019) in Stuttgart zum 13. Zukunftsdialog Handel mit dem Titel: „Erfolg im digitalen Zeitalter“. Im Fokus der Veranstaltung des Handelsverbandes Baden-Württemberg stehen viele praktische Beispiele, wie erfolgreiche Handelsunternehmen den tiefgreifenden Veränderungen im digitalen Zeitalter begegnen und sie aktiv mitgestalten können.

Der Kunde will heutzutage umgarnt werden und die Emotionen spüren können. Das eigentliche Produkt wird allmählich zur Nebensache. Vor diesen Herausforderungen steht nun der Mittelstand. Der fragt sich: Welches Konzept ist gut? Wo soll ich anfangen? Was haben meine Kollegen schon probiert? Und was könnte bei mir erfolgreich sein?

Mit dem 13. Zukunftsdialog Handel will der Handelsverband darauf Antworten geben. Natürlich nicht pauschal, das wäre zu einfach. Aber jeder unserer Referenten hat mit seinem Konzept Erfolg im Markt.

Es gilt das Motto: Von den Besten lernen!

Spannende Geschichten aus dem Handels-Alltag

Auch in diesem Jahr hat der Handelsverband Baden-Württemberg gemeinsam mit den Partnern der Veranstaltung – der Deutschen Post und der Volksbanken Raiffeisenbanken – Macher und Experten aus dem Einzelhandel eingeladen, die diese Herausforderung bereits angenommen haben.

Anja Pangerl, Partnerin bei blocher partners, einem Architektur- und Innenarchitekturbüro aus Stuttgart. Sie ist überzeugt: Erlebnisse sind der Schlüssel in der zukünftigen Handels Kommunikation. Erlebnisse sind immateriell. Die Millennial-Generation der zwischen 1980 und 1996 Geborenen zeichnet sich durch ihre Abkehr vom Materialismus und ihrem wachsenden Verlangen nach Erlebnissen aus.

Mona Buckenmaier, Senior Business Development Manager beim Modelabel RIANI aus Schorndorf, die den Online-Shop bei Riani leitet. Mit ihr zieht nicht nur die Next Generation in das Familienunternehmen ein, sondern auch der digitale Brand-Fortschritt. Durch ihre Liebe für Details stehen ein individuelles Kauferlebnis sowie der persönliche Kundenkontakt für sie auch digital an erster Stelle.

Stefan Schmid von Schmid’s Domino Home Company Möbel, der berichtet, wie ein Möbelhaus seine Komfortzone verlässt und sagt: „Wenn wir es nicht schaffen, uns permanent weiter zu entwickeln, versinken wir in der Prospektflut der großen Kollegen und dem immer stärker wachsenden Druck aus dem Internet. Klasse schlägt Masse, nur bedingt - der Schlüssel ist das besondere Erlebnis im Wohnideenhaus, sei es durch den Mensch der Ihnen gegenüber steht, Ihnen zuhört und Ihre Einrichtungsträume erfüllt.“

Jürgen Frank, Geschäftsbereichsleiter Shop Solutions und Leiter Marketing bei der Metallwarenfabrik Wanzl, der betont: „Der Kunde wechselt je nach Situation und Stadium im Kaufprozess zwischen den Kanälen hin und her. Kanäle sind teilweise nicht mehr abgrenzbar. Die Antwort darauf ist: Customer Centricity. Der Handel stellt den Endkunden, seine Bedürfnisse und dessen Customer Journey in den Mittelpunkt des Tuns.“

Enzo V. Prisco, der für sich eine Marke ist, die er lebt und verkörpert. Er berät mit seinem Know-how und seiner Kreativität Werbeagenturen und führende Industrieunternehmen beim Einsatz und der Gestaltung
von Printmedien und multimedialen Tools.

„Online to Offline – Wie Plattformen den stationären Handel beleben“. Unter dieser Überschrift hat Dr. Carsten Keller, Vice President for Direct-to-Consumer bei Zalando SE anlässlich unseres Jahresmeetings in Stuttgart die aktuellen Umbrüche in der Branche beleuchtet.

Er war sich sicher: „Wenn wir zehn Jahre vorausschauen, werden Marken und Händler immer weniger in Kanälen und Endgeräten denken und sich noch radikaler an ihren Kunden und deren Gewohnheiten, Bedürfnissen und Lebensstilen orientieren.“

Außerdem gibt es in diesem Jahr beim Zukunftsdialog Handel eine „Startup Stage“, bei der sich drei aufstrebende Startups vorstellen und ihre innovativen Lösungen präsentieren.

Moderiert wird die Konferenz von Jens Gräber, Redakteur beim Handelsjournal.

Handelsverband Baden-Württemberg e.V.

Der Handelsverband Baden-Württemberg, drittgrößter Landesverband im HDE, vertritt die politischen Interessen von über 10.000 Handelsunternehmen in Baden-Württemberg. Der Handel stellt den drittgrößten Wirtschaftszweig dar mit 500.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern, ca. 18.000 Auszubildenden und einem Umsatz von ca. 90 Mrd. Euro. Der Verband bietet zudem mit der Dienstleistungsplattform www.handel-scout.de eine Art "Wikipedia" für den Handel an, welche, angereichert mit Partnern aus den einzelnen Dienstleistungsbereichen und deren Wissen, für einzelne Bereiche Lösungen darlegen. Das daran angegliederte Weiterbildungsangebot www.handel-scout-akademie.de setzt sich aus zwei Bausteinen zusammen: Präsenzschulungen und E-Learning.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.