PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 593775 (EINSTIEG GmbH)
  • EINSTIEG GmbH
  • Köhlstraße 10
  • 50827 Köln
  • http://www.einstieg.com
  • Ansprechpartner
  • Judith Lövenich
  • +49 (221) 39809-571

Auftakt der "Einstieg Karlsruhe": Wohin geht es nach der Schule?

Am ersten Messetag kamen bereits 4.500 Besucher in die Halle 1 der Messe Karlsruhe. Auch am morgigen Samstag gibt es von 9 bis 16 Uhr Infos und Beratung zu Studium und Ausbildung

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit 4.500 Besuchern startete heute die zehnte Messe "Einstieg Karlsruhe". Auch am Samstag dreht sich in der Karlsruher Messehalle 1 noch alles um die Frage: "Wohin geht es nach der Schule?" 130 Hochschulen, Unternehmen und Beratungsinstitutionen stehen Schülern und deren Eltern Rede und Antwort zu Studiengängen und Ausbildungsangeboten. Die "Einstieg Karlsruhe" bietet für die Antwort auf diese Frage einen großen Hochschulbereich, ein Forum der IHK Karlsruhe und zwei Bühnen mit Vorträgen und Talkrunden. Außerdem gibt es einen neuen Orientierungsbereich für all diejenigen, die noch nicht wissen, welchen Weg sie nach dem Abi einschlagen sollen.

Mit Blick auf den Arbeitsmarkt ermutigte Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe, in der Eröffnungstalkrunde die Jugendlichen: "Sie sind in Europa von einer hohen Jugendarbeitslosigkeit umgeben, viele würden von Ihren Chancen träumen. Sie haben sehr gute Möglichkeiten. Nutzen Sie sie!" Er fügte hinzu, dass man sich bei der Berufswahl nicht am Arbeitsmarkt oder an den Interessen anderer orientieren solle: "Hören Sie in sich selber hinein und haben Sie keine Angst vor einer falschen Entscheidung, man kann sich immer wieder umentscheiden." Mit ihm diskutierten auf dem Podium Josef Stößer, Bildungsberater der IHK Karlsruhe, und Prof. Dr. Alexander Wanner, Chief Higher Education Officer des Karlsruher Institut für Technologie. Sie stimmten überein, dass es wichtig sei, sich gut zu informieren und empfahlen den Schülern, die Möglichkeiten der Messe zu nutzen.

Sehr gut angenommen wurden die Angebote des neuen Orientierungsbereiches. Hier konnten Schüler beispielsweise den kostenlosen Orientierungstest absolvieren, der ihnen eine Auswertung ihrer Stärken und Interessen, sowie eine Liste der dazu passenden Aussteller auf der "Einstieg Karlsruhe", ausgab. Unter den Ausstellern, die auch am Samstag noch auf der Messe informieren, sind Siemens, Daimler, das Auswärtige Amt, die Universitäten Stuttgart, Ulm, Basel, Konstanz, Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie. Über "duale Ausbildung und Studienmöglichkeiten" informiert die IHK Karlsruhe mit 16 Mitgliedsunternehmen in einem eigenen Forum, darunter sind unter anderem Walter Services, die BBBank und die Volkswohnung.

Die Tageskarte für die "Einstieg Karlsruhe" kostet 5,- Euro. Die Messe ist am Samstag noch von 9 bis 16 Uhr geöffnet.