PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 583414 (EHLEBRACHT Holding AG)
  • EHLEBRACHT Holding AG
  • Werkstr. 7
  • 32130 Enger
  • https://ehlebracht-ag.com
  • Ansprechpartner
  • Bernd Brinkmann
  • +49 (5223) 185-128

EHLEBRACHT AG schlägt Dividendenzahlung für 2012 vor

Vorläufige Zahlen 2012 bestätigt / Verlängerung Vorstandsanstellungsvertrag Bernd Brinkmann

(PresseBox) (Enger, ) .
- Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung 2013 eine Dividende von 10 Eurocent je Aktie vor
- Aufsichtsrat hat am 22. März 2013 Jahresabschlüsse 2012 von Konzern und AG festgestellt
- vorläufig gemeldete Kennzahlen des Konzerns bei Umsatz und Vorsteuerergebnis bestätigt
- Konzernumsatz 2012 erreicht 81,1 Millionen Euro (Vj: 84,3 Millionen Euro)
- Konzern-Vorsteuerergebnis 2012 mit 2,8 Millionen Euro im Zielkorridor der Prognose Vj: 3,7 Millionen Euro)
- Konzern-Jahresüberschuss 2012 von 1,5 Millionen Euro (Vj: 1,9 Millionen Euro)
- Konzern-Eigenkapital am 31. Dezember 2012 konstant mit 38,0 Millionen Euro
- Konzern-Eigenkapitalquote auf 59,6 Prozent (Vj: 57,1 Prozent) gesteigert
- Konzern-Nettoverschuldung 2012 auf 8,2 Millionen Euro reduziert (Vj: 9,7 Millionen Euro)
- Nettoverschuldungsgrad des Konzerns auf 13,8 Prozent (Vj: 15,3 Prozent) verringert
- Jahresüberschuss 2012 der AG von 1,4 Millionen Euro (Vj: 3,2 Millionen Euro)
- Eigenkapitalposition der AG auf 32,9 Millionen Euro mit EK-Quote von 79,4 Prozent gewachsen
- Aufsichtsrat verlängert Vorstandsanstellungsvertrag von Bernd Brinkmann bis 31. Dezember 2016
- Konzern unterstreicht Prognose 2013 mit Ausbau der Konzernumsätze auf 83-85 Millionen Euro und einer deutlichen Steigerung des Vorsteuerergebnisses(EBT) auf 3,5-3,8 Millionen Euro

Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte EHLEBRACHT AG plant die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2012 in Höhe von 10 Eurocent. Die Unternehmensgruppe bestätigt die bereits vorläufig gemeldeten Kennziffern für den Berichtszeitraum 2012.

Der Konzern schließt das Geschäftsjahr 2012 mit Umsatzerlösen von 81,1 Millionen Euro (Vorjahr: 84,3 Millionen Euro) und einem Vorsteuerergebnis von 2,8 Millionen Euro (Vorjahr: 3,7 Millionen Euro). Nach einem konjunkturell bedingt schwachen Geschäftsanlauf im ersten Halbjahr 2012 hat die Unternehmensgruppe ihre Umsatzerlöse im zweiten Halbjahr auf das gute Vorjahresniveau ausgebaut. Das Vorsteuerergebnis des zweiten Halbjahrs kletterte sogar über das Vergleichsergebnis des Vorjahres. Die EHLEBRACHT-Gruppe erzielte einen Konzernjahresüberschuss von 1,5 Millionen Euro (Vorjahr: 1,9 Millionen Euro). Die Gesellschaft hat ihre starke Eigenkapitalposition ausgebaut. Bei gegenüber dem Vorjahr konstantem Eigenkapital von 38,0 Millionen Euro ist die Eigenkapitalquote im Konzern auf 59,6 Prozent (Vorjahr: 57,1 Prozent) gestiegen. Zudem hat die Gruppe 2012 ihre Nettoverschuldung mit 8,2 Millionen Euro (Vorjahr: 9,7 Millionen Euro) deutlich reduziert. Die Nettoverschuldungsquote verringerte sich von 15,3 Prozent auf 13,8 Prozent.

Die Eigenkapitalposition der AG hat zum 31. Dezember 2012 auf 32,9 Millionen Euro zugenommen. Die Eigenkapitalquote nahm auf 79,4 Prozent zu. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung der Gesellschaft am 10. Juli 2013 die Ausschüttung einer Dividende von 10 Eurocent aus dem erwirtschafteten Bilanzgewinn des Jahres 2012 in Höhe von 1,3 Millionen Euro vor. Der verbleibende Bilanzgewinn wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Zuvor hatte der Aufsichtsrat der EHLEBRACHT AG in seiner Sitzung am 22. März 2013 die Jahresabschlüsse zum 31. Dezember 2012 von AG und Konzern festgestellt.

Überdies fasste der Aufsichtsrat einstimmig den Beschluss, den Vorstandsanstellungsvertrag von Alleinvorstand Bernd Brinkmann, der vertragsgemäß am 31. Dezember 2013 endet, um weitere drei Jahre bis zum 31. Dezember 2016 zu verlängern. Die Vertragsunterzeichnung wurde im Anschluss an die Sitzung des Gremiums vollzogen. Der Aufsichtsrat setzt mit der Vertragsverlängerung des seit dem 1. Januar 2004 aktiven Vorstands Bernd Brinkmann auf Kontinuität in der Führung und der Geschäftsentwicklung der EHLEBRACHT-Unternehmensgruppe.

Der EHLEBRACHT-Konzern bekräftigt nach gutem Geschäftsanlauf 2013 seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr - bei Ausbleiben negativer Sondereffekte - die Konzernumsätze auf 83 bis 85 Millionen Euro auszubauen und das Ergebnis vor Steuern (EBT) deutlich auf 3,5 bis 3,8 Millionen Euro zu steigern.