Stiftung Warentest bewertet WhisperGen als "funktional und unkompliziert" sowie "sehr energieeffizient"

Getestet und für gut befunden: Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage WhisperGen überzeugt die Prüfer der Stiftung Warentest

(PresseBox) ( München, )
WhisperGen, das gasbetriebene Heizkraftwerk für's Eigenheim ist "funktional und unkompliziert", "sauber und leise" - und "sehr energieeffizient". Zu diesem Urteil kam die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 05/2012. In ihrem Schwerpunkt "Kraftwerk Zuhause" stellte die Publikation ihrer Leserschaft das noch recht neuartige Konzept der Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (Mikro KWKs) vor, eine moderne und hoch effiziente Form der Energieversorgung für den heimischen Privatgebrauch. Namentlich gelistet wurde ein knappes halbes Dutzend an Modellen, die der Markt derzeit bereit hält. Zwei weitere Modelle wurden im Technologievergleich gegenübergestellt. Neben einem mit Ottomotor betriebenen Modell wurde das mit einem Stirling-Motor betriebene Mikro-KWK WhisperGen auf Herz und Nieren geprüft.

Die Prüfer der Stiftung Warentest untersuchten bei ihrem Testlauf vorrangig die Funktionalität sowie die Energieeffizienz der Geräte. Den WhisperGen befanden sie als "störungsfrei", "sehr energieeffizient" und "geeignet für relativ energiehungrige Gebäude mit einem jährlichen Wärmebedarf im Bereich von etwa 30 000 bis 50 000 kWh".

Jochen Henn, Vertriebsleiter bei Efficient Home Energy (EHE), dem Hersteller des WhisperGen, erklärt: "Stiftung Warentest testet hart aber fair und bemüht sich bei all seinen Darstellungen um einen 360-Grad-Blick, um die unterschiedlichsten Aspekte rund um das jeweilige Produkt und dessen Betrieb abzudecken. Wir freuen uns über die Bewertung doppelt. Sie hebt WhisperGens Stellung als marktführende Lösung hervor. Indem Stiftung Warentest dieser innovativen Form der Energieversorgung einen ausführlichen Testbericht gewidmet hat, verhilft die Publikation den Anbietern von Mikro-KWKs zudem zu mehr Präsenz und Bekanntheit."

Das Prinzip der Strom erzeugenden Heizung erobert derzeit die Privathaushalte. Ursächlich dafür sind die hohe und vor allem weit gefächerte Leistungsfähigkeit dieser Energiesparwunder: Mikro-KWWs erzeugen Heizwärme, produzieren Strom und stellen auch noch Warmwasser bereit. Mit dem Mikro-KWK WhisperGen spart ein Privathaushalt rund eine Tonne CO2 pro Jahr, was etwa einer 6.000 km langen Autofahrt entspricht, gleichzeitig deckt das Gerät mit 1kW Strom und 7,5 kW Wärmeleistung die Energieanforderungen eines durchschnittlichen Privathaushaltes optimal ab.

Aktuell hat auch der Gesetzgeber das Nachhaltigkeits-Potenzial dieser Form der Energieversorgung entdeckt und fördert die Anschaffung besonders energieeffizienter Mini-KWKs wie z.B. WhisperGen seit Anfang des Jahres mit einer satten Investitionszulage (Impulsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Bafa). Noch ein Pluspunkt: Nicht eigenverbrauchter Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und vergütet.

WhisperGen

"Strom aus der Heizung", so lautet das Prinzip der Mini-Kraft-Wärme-Kopplungs- (KWK)-Anlage WhisperGen. Das System bewährt sich unter dem Begriff Blockheizkraftwerk in einigen gewerblichen und industriellen Bereichen, in denen Strom und Wärme gleichzeitig benötigt und gebraucht werden (zum Beispiel in Krankenhäusern und Schwimmbädern), schon lange. Technologisch gesehen basiert auch WhisperGen auf diesem Prinzip und produziert im laufenden Betrieb gleichzeitig nutzbare Wärme und elektrischen Strom. Die Leistung des WhisperGen ist mit 1kW Strom und 7,5 kW Wärmeleistung speziell auf den durchschnittlichen Strombedarf eines Familienhaushaltes ausgelegt, der sich in rund 90% der Zeit um diesen Wert bewegt. Nicht eigenverbrauchter Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und vergütet. Punktuell höherer Warmwasser- und Heizungsbedarf wird über einen integrierten Zusatzbrenner abgedeckt, mit dem der WhisperGen insgesamt 14,5 kW Wärmeleistung erreicht. Abgesehen von der Stromproduktion funktioniert der WhisperGen wie ein moderner Brennwertkessel, der in einem Wärmetauscher durch Kondensation zusätzlich auch die Abgaswärme nutzt, um höchste Effizienz zu erreichen. WhisperGen ist nicht größer als ein Geschirrspülautomat, arbeitet extrem leise und unter Vermeidung von Feinstaub- und Stickoxid-Emissionen und benötigt keinen zusätzlichen Spitzenlastkessel. Der Einbau, sowohl im Neu- als auch im Altbau, ist denkbar unkompliziert. Vorhandene Heizkörper können weiter genutzt und die alte Gastherme problemlos ersetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.