Gesundheitsrisiko im Winter: Sonnen für die Gesundheit

Jetzt neu: Erstmals gesund und ohne Risiko mit günstiger Medizintechnik

(PresseBox) ( Schwäbisch Hall, )
Im Winter sind die Sonnenstunden täglich gering. Jetzt heißt es unbedingt: Sonne tanken! Was so alltäglich und einfach klingt, ist jedoch ungemein wichtig - der Körper braucht die Sonnenstrahlen für das psychische Gleichgewicht - sonst droht nicht nur ein Vitamin-D-Mangel sondern auch der sogenannte "Winterblues", eine saisonal auftretende Depression.

Vitamin-D-Mangel wird von Experten als häufige Ursache für Herzinfarkt, Diabetes, Zahnschäden und einigen Krebsarten genannt. Das körpereigene sogenannte Sonnenvitamin D wird ausschließlich von der Haut unter Zuhilfenahme von UV-Sonnenlicht gebildet. Bleibt die notwendige UV-Strahlung aus, z.B. in geschlossenen Räumen, dann wird auch kein Vitamin D gebildet. Der Körper muss dann - wenn vorhanden - sich seiner Reserven bedienen. Lt. einer Untersuchung aus den USA leiden im Winter beispielsweise ca. 90% der nordamerikanischen Bevölkerung unter Vitamin-D-Mangel.

Ein kurzer Spaziergang im Winter bei Tageslicht trägt schon deutlich dazu bei, sich die Gesundheit zu erhalten. Dies ist auch bei trübem Wetter sinnvoll, da die UV-Strahlung - wenn auch in verminderter Stärke - durch die Wolkendecke dringt. Das natürliche Licht hellt zudem die Stimmung auf und hilft so den "Winterblues" zu verhindern - und zwar einfach, kostenlos und auf ganz natürliche Weise!

Speziell bei schönem Winterwetter, wenn dazu noch Schnee liegt, bergen die Sonnenstrahlen jedoch gleichzeitig Gefahren für Augen und Haut. Nicht nur in den Wintersportgebieten werden die Sonnenstrahlen von den Schneekristallen reflektiert, was mitunter gefährlich für Augen und Haut werden kann. Speziell im Gebirge drohen sowohl Schneeblindheit sowie der gefährliche Gletscherbrand. Dieser schmerzt, ist völlig unattraktiv und führt womöglich noch Jahre später zu Hautkrebs!

Um die Risiken der Sonnenstrahlung auszuschalten, sollte eine Sonnenbrille und -creme mit guten UV-Schutzeigenschaften inzwischen selbstverständlich sein. Hier sollte man auf einigermaßen verträgliche Inhaltsstoffe achten. Für das wohltuende Sonnenbad auf der Terrasse indes gibt es jetzt wetterfeste UV-Sonnenschutzfilterfolien aus der Medizintechnik. Diese werden von der Firma EGOSOL in Sonnensegel eingebaut. Diese filtern nicht nur die gefährlichen Sonnenstrahlungsanteile vollständig weg, sondern lassen erstmals die wohltuenden, wärmenden und heilenden Strahlungsanteile durch. Die Haut wird gesund gebräunt, Vitamin D wird gebildet und die getönte, aber dennoch transparente Folie sorgt für angenehm helles Licht.

Weil die Folienfilter OHNE auf die Haut aufzutragende Stoffe auskommen, sind diese stets verträglich und unbedenklich in der Anwendung. Sie sind sogar für Allergiker (auch Sonnenallergiker!) geeignet, die sich damit wieder ohne Nebenwirkungen sonnen und bräunen können. So kann man im Winter attraktiv aussehen, sich die Gesundheit bewahren oder sogar wiederherstellen und den Winter in vollen Zügen genießen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.