„Wir sind immer hautnah an den aktuellen Geschehnissen auf den Arbeitsmärkten dran!“

Coburg, (PresseBox) - Ulrich Aumann gründete vor genau zehn Jahren seine Personalvermittlung Convocatio. Convocatio bedeutet Berufung. Und es scheint so, als sei es seine Berufung, anderen den Weg zu ihrem Traumberuf zu ebnen. In diesem Interview schaut der Unternehmer auf das erste Jahrzehnt seines Unternehmens zurück und verrät uns auch seine Zukunftspläne.

Wie sind Sie vor nunmehr zehn Jahren auf die Idee gekommen, eine Personalvermittlung ins Leben zu rufen?

Ich wollte Firmen bei der Suche nach qualifiziertem Personal unterstützen - insbesondere von Fach- und Führungskräften. Wir bieten den Firmen also eine Dienstleistung an, weil wir den Unternehmen entsprechend ihrer Qualifikationsprofile passgenau Arbeitnehmer suchen. Außerdem treffen wir auch eine Vorauswahl, was für die Firmen einen enorme Kosten- und Zeitersparnis, weil wir das ganze Bewerbungsprocedere übernehmen und auch selber Bewerbungsgespräche führen.

Woher haben Sie Ihr Knowhow?

Ich hatte vorher berufskundliche Informationen für die Berufsberater und die Berufsvermittler bei der Agentur für Arbeit erstellt. Ich war also schon immer am Puls der Zeit, und weiß ganz genau, was sich auf dem Arbeitsmarkt tut, welche neuen Berufe es gibt und welche Trends sich in verschiedenen Berufszweigen entwickeln. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich wollte dieses Knowhow in meine Selbstständigkeit im Rahmen der Personalvermittlung immer mit einbringen.

Was sind Ihre Zukunftsvisionen nach zehn Jahren Convocatio?

Inzwischen hat sich Personalvermittlung in der Bundesrepublik etabliert. Seit 1994 ist das Monopol der Agentur für Arbeit aufgelöst. Unser Ziel ist es, unsere Dienstleistung besonders für wechselwillige Arbeitnehmer anzubieten. Wir wollen also gerade Menschen unterstützen, die auf dem Markt noch gar nicht auftreten wollen, sondern noch eine Anstellung haben, sich aber anonym eine neue Arbeitsstelle suchen wollen. Das ist natürlich auch gut für die Unternehmen, die wir vertreten, denn wir haben im unserem Pool - im Gegensatz zur Agentur für Arbeit - auch Bewerber, die noch in Arbeit sind, aber einen Wechselwunsch in sich tragen. Genauso kommen auch Firmen auf uns zu, die erst einmal vertraulich nach neuem Personal suchen wollen. Es ist ein großer Vorteil für beide Seiten, dass es erst einmal anonym abläuft und das wir auch Bewerber haben, die noch nicht arbeitslos sind.

Gab es ein Fest zum großen Jubiläum?

Die Feier hat gemeinsam mit unserem Personal, den Kunden und vielen Gästen in Neustadt Coburg - ganz in der Nähe unseres Hauptsitzes stattgefunden. TBC -Totales Bamberger Cabaret hatten wir eingeladen, das neue Programm der Kabarettisten kam auf unserer Feier sehr gut an! Die Festrede hat der Wirtschaftsförderer der Stadt Coburg gehalten, mit dem wir auch, als wir das Unternehmen gegründet haben, eng zusammen gearbeitet haben.

Was hat sich seit Ihren Anfängen mit Convocatio verändert?

Unsere Schwerpunkte sind die Metropolregion Nürnberg und Südthüringen, aber inzwischen suchen wir auch deutschlandweit. Ebenso vermitteln wir auch Fach- und Führungskräfte für das Ausland. Wir haben Partner in der Schweiz, wir können Bewerbern also auch dort interessante Positionen anbieten. Insgesamt haben wir uns inzwischen im deutschsprachigen Ausland etabliert, also Schweiz, Österreich und Südtirol. Was Europa betrifft, haben wir viele Kontakte nach Dänemark und Holland. Des Weiteren suchen wir auch hier in der Region für Firmen Mitarbeiter in ausländischen Niederlassungen. Das Segment hat sich im Laufe der Zeit sehr ausgeweitet, so dass wir auch international vermitteln. China ist da ein starker Schwerpunkt. Fach- und Führungskräfte, die gern in China arbeiten würden, oder bereits Erfahrungen in diesem Land gesammelt haben, können sich gern bei uns melden - da haben wir derzeit viele Anfragen vorliegen.

Was macht Convocatio so besonders im Vergleich zu anderen Personalvermittlungen?

Wir sind eines der wenigen Unternehmen im Bereich Personalberatung, die auch einen eigenen Fachverlag haben. Die Bücher der Edition Aumann beschäftigen sich mit den Themen Personal, Beruf und Berufswahl. Damit ist auch die Personalvermittlung immer hautnah an den aktuellen Geschehnissen auf den Arbeitsmärkten dran. Das hat schon sehr viele Synergieeffekte. Durch die Bücher haben wir ein sehr fundiertes und breites berufskundliches Wissen, das andere Firmen wohl so nicht mitbringen können.

Was bedeutet Ihnen Convocatio persönlich?

Die Firma ist im Laufe der zehn Jahre gewachsen und auch internationaler geworden. Persönlich ist es für mich - damals wie heute - immer eine Genugtuung erfolgreich Fach- und Führungskräften eine neue Stelle vermitteln zu können oder auch Firmen dringend benötigtes Personal bereitstellen zu können. Wobei wir für Bewerber natürlich kostenfrei arbeiten. Convocatio finanziert sich durch Honorare von den Arbeitgebern und über den Vermittlungsgutschein der Agentur für Arbeit.

A7-24 Aumann GmbH, Edition Aumann

Ulrich Aumann gründete vor genau zehn Jahren seine Personalvermittlung Convocatio. Convocatio bedeutet Berufung. Und es scheint so, als sei es seine Berufung, anderen den Weg zu ihrem Traumberuf zu ebnen. In diesem Interview schaut der Unternehmer auf das erste Jahrzehnt seines Unternehmens zurück und verrät uns auch seine Zukunftspläne.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.