Nachhaltigkeits-Challenge für EDGE Suedkreuz Berlin gestartet

(PresseBox) ( Berlin, )

Wanted: Startups mit neuen Tech-Lösungen, innovative Künstler, kreative Gestalter
Goal: Motivation und Sensibilisierung von Beschäftigten und Besuchern zu nachhaltigem Verhalten im Gebäude und in seiner Umgebung
Coop: Initiative von EDGE und Vattenfall unterstützt von Urban Impact
Gewinner erhalten bis zu 100.000€ Umsetzungsbudget
Deadline: Bewerbungsphase endet am 2. Mai 2021


Dass man Probleme niemals mit derselben Denkweise lösen kann, durch die sie entstanden sind, hat uns Albert Einstein mit auf den Weg gegeben. Gut ist, das zu wissen. Besser, auch Konsequenzen aus der Einsicht zu ziehen. So haben der Projektentwickler EDGE und das Energieunternehmen Vattenfall die Initiative zu einem Wettbewerb ergriffen, der das nachhaltige Verhalten von Menschen fördern und ihr Bewusstsein dafür schulen möchte: Die Sustainability Challenge!

To start up: Die Challenge

Leitfrage des Wettbewerbs:: Wie können wir eine nachhaltigere Denkweise für den zukünftigen Arbeitsplatz im EDGE Suedkreuz Berlin fördern? Zusammen mit den Startup- Experten von Urban Impact suchen Vattenfall und EDGE nach den besten Lösungen, die das nachhaltige Mindset von EDGE Suedkreuz Berlin smart und kreativ transportieren. Ziel der Sustainability Challenge ist es, eine Lösung zu finden, die es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Vattenfall und dem Gebäude selbst ermöglicht, während der Betriebsphase noch nachhaltiger zu werden. Darüber hinaus soll sie bei Beschäftigten und Besuchern das Bewusstsein schärfen und sie zu nachhaltigem Verhalten motivieren. Die Lösungen sollten insbesondere die Faktoren Nachhaltigkeit, Sichtbarkeit, Innovation und Machbarkeit berücksichtigen. Pluspunkte gibt es für skalierbare Business Cases und Produktreife. Bewerbungsschluss ist der 02. Mai 2021, 23:59 Uhr. Bis dahin muss die Bewerbung online eingegangen sein. Am 02. Juni 2021 werden die Gewinner bekanntgeben. Im Anschluss daran werden die ausgewählten Ideen?/Lösungen vom Projektteam von EDGE und Vattenfall auf technische Anforderungen und ihre Umsetzbarkeit geprüft. Alle Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

The approach

Neues Denken prägt die Art, wie wir arbeiten. Und wo wir arbeiten. In einer inspirierenden Umgebung, die Nachhaltigkeit mit smarter Technologie vereint. Also eine, die Menschen und Umwelt als Ganzes betrachtet. EDGE Suedkreuz Berlin – ab 2022 das Headquarter von Vattenfall in Deutschland – verkörpert genau diesen Spirit. Ein Gebäude, das außen wie innen perfekt in die Welt von morgen passt. Initiatoren und Auslober sind der Projektentwickler EDGE und das Energieunternehmen Vattenfall. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, mitten in Berlin aus Vision Realität zu machen.

The Building

Mit EDGE Suedkreuz Berlin entsteht das größte Holz-Hybrid-Gebäude Deutschlands. Es besteht aus zwei jeweils siebengeschossigen Baukörpern, einem Solitär und einem um ein zentrales Atrium errichteten Carre-Gebäude. Bei der Holz-Hybrid-Konstruktion werden tradierte Erfahrungen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und modernster Technologie kombiniert. Neu denken heißt auch, die besten verfügbaren Methoden und Technologien zu nutzen. So wurde EDGE Suedkreuz vor Baubeginn virtuell konstruiert. Mit der digitalen Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) wurde ein digitaler Zwilling des Projekts geschaffen, der im gesamten Lebenszyklus des Gebäudes zur Verfügung steht.

EDGE Suedkreuz Berlin wird 2021 fertiggestellt. Vattenfall wird das Gebäude 2022 beziehen.

Weitere Informationen zur Bewerbung und dem Ablauf der Sustainability Challenge auf https://group.vattenfall.com/de/zukunft/sustainable-wettbewerb 

Über Urban Impact

Urban Impact ist eine international agierende Innovationsagentur mit dem Fokus auf Start-up Innovationen für die digitale, nachhaltige und attraktive Stadt von Morgen. Wir entwickeln Innovationsformate und -strategien für Städte und Unternehmen und unterstützen Startup-GründerInnen direkt beim Skalieren und der erfolgreichen Umsetzung von Pilotprojekten in Deutschland und Europa.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.