PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 720771 (Edenred Deutschland GmbH)
  • Edenred Deutschland GmbH
  • Claudius-Keller-Str. 3c
  • 81669 München
  • http://www.edenred.de
  • Ansprechpartner
  • Barbara Gschwendtner-Mathe
  • +49 (89) 558915-306

Mitarbeitergespräche 2015: gute Chancen für ein Gehaltsplus

Clevere Lösung für Mitarbeiter: mit der Ticket Plus® Card bis zu 528 Euro mehr Nettogehalt

(PresseBox) (München, ) Viele Unternehmen nutzen den Januar und Februar für die jährlichen Mitarbeitergespräche. War die Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 erfolgreich und ist die Prognose für 2015 gut, werden viele Arbeitgeber bereit sein, Mitarbeiter bei entsprechender Leistung am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen. "Ich empfehle sowohl den Unternehmen als auch den Arbeitnehmern, sich bereits im Vorfeld der Mitarbeitergespräche über die Vorteile und Möglichkeiten des Sachbezuges zu informieren", so Christian Aubry, Geschäftsführer von Edenred Deutschland. Der sogenannte Sachbezug beispielsweise, der von Steuern und Abgaben befreit ist, ermöglicht ein monatliches Plus von bis zu 44 Euro. Für Arbeitnehmer bedeutet dies für das Jahr 2015 ein Mehr an Kaufkraft von maximal 528 Euro.

Laut des aktuellen Randstadt Arbeitsbarometers, das vierteljährlich in 33 europäischen Ländern durchgeführt wird, glauben nur 38 Prozent der in Deutschland befragten Arbeitnehmer, dass sie 2015 mehr Lohn bekommen werden. Für diese Arbeitnehmer ist der Sachbezug umso interessanter, denn für viele Unternehmen, die keine höheren Gehälter zahlen können, ist er eine mögliche Wahl.

Für Unternehmen: einfaches Prozedere und finanzrechtliche Sicherheit

Eine einfach zu handhabende Umsetzung des Sachbezuges für Unternehmen wie Arbeitnehmer bieten Gutscheinkarten wie die Ticket Plus® Card von Edenred. Sie kommt in Deutschland bereits in über 3.000 Unternehmen zum Einsatz und zählt aktuell rund 250.000 Nutzer. Durch ein einfaches Aufladen der Ticket Plus® Card ist der Organisationsaufwand für Unternehmen sehr gering.

Nach aktueller Rechtslage gilt für die wieder aufladbare Ticket Plus® Card der Steuern und Abgaben befreite Sachbezugswert von bis zu 44 Euro monatlich und sogar bis zu 60 Euro statt wie bisher nur 40 Euro für persönliche Anlässe. Unternehmen, die größere Beträge aufladen möchten, können mit einer Pauschalversteuerung (§ 37b EStG) auch deutlich höhere Beträge auszahlen.

Für Arbeitnehmer: maximale Flexibilität

Kommen die Arbeitnehmer in den Genuss des Sachbezuges, führt dies zu mehr Netto vom Brutto. Ticket Plus® Card-Inhaber können ihre Gutscheinkarte sehr flexibel in einem deutschlandweiten Netz von über 15.000 Akzeptanzstellen nach ihren individuellen Wünschen einsetzen - ob fürs Tanken, Shoppen, Einkaufen oder Essen gehen. Für die Kartenhalter ist die Handhabung äußerst einfach: Wie mit EC-Karten ist der Einkauf mit der Ticket Plus® Card direkt in den Geschäften möglich. Informationen zum aktuellen Kontostand der Ticket Plus® Card können schnell und mobil über eine App oder auch telefonisch zum Ortstarif abgerufen werden. Ein besonderer Vorteil des monatlichen, steuerrechtlich gewährten Sachbezuges ist, dass er zu einem größeren Betrag angespart werden kann. Somit können Arbeitnehmer mit der Ticket Plus® Card auch größere Anschaffungen tätigen. Die Gutscheinkarte kann bundesweit bei namhaften Marken wie beispielsweise Galeria Kaufhof, Ikea, Media Markt, Real oder Rewe, bei Tankstellen wie Shell, Jet und Total, bundesweit agierender Systemgastronomie oder auch bei beliebten regionalen oder lokalen Restaurants und Akzeptanzstellen eingesetzt werden.

Edenred International

Unter der Führung von CEO Jacques Stern beschäftigt Edenred International über 6.000 Mitarbeiter in 42 Ländern weltweit. Das Unternehmen, Weltmarktführer im Bereich Prepaid Services für Unternehmen, entwickelt seit 50 Jahren Dienstleistungen in den Bereichen Vorteile für Mitarbeiter (Employee Benefits), Kostenmanagement (Expense Management), Prämienlösungen und Incentives (Incentives & Rewards). Das Unternehmen unterstützt auch öffentliche Leistungsträger bei der zielgerichteten Verteilung von Fördermitteln.

Durch 1,4 Millionen Akzeptanzpartner profitieren 640.000 Kunden in Privatwirtschaft und öffentlichem Sektor und 40 Millionen Nutzer von den innovativen Lösungen von Edenred. Als global agierendes Unternehmen mit weltweiter Präsenz betreut Edenred zahlreiche internationale Projekte. 2013 lag das weltweite Emissionsvolumen bei 17,1 Milliarden Euro, 60 Prozent davon in Schwellenländern. 2014 wurde Edenred zum vierten Mal in Folge mit dem Dow Jones Sustainability Index (DJSI) ausgezeichnet. Dieser steht für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung des Unternehmens in der Kategorie "commercial & professional services". Edenred ist an der Pariser Börse notiert.

www.edenred.com

Edenred Deutschland GmbH

Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von individuellen Motivationslösungen für Mitarbeiter, Kunden und Partner. Die Lösungen lassen persönliche Anerkennung und gezielte Belohnung wie auch nachhaltige Bindung der genannten Zielgruppen zu.

Das vielfältige Leistungsspektrum reicht dabei von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und Gutscheinkarten bis hin zu zielgruppen- und branchenspezifischen Incentivierungsmaßnahmen für Kunden und Vertriebspartner. Edenred betreut in Deutschland knapp 5.000 Kunden, 49.000 Akzeptanzstellen und weit über 550.000 Nutzer mit seinen Produkten und Dienstleistungen.

Das Unternehmen ist in Deutschland bereits seit 1974 vertreten. 2004 übernahm Christian Aubry die Geschäftsführung von Edenred Deutschland GmbH. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten München, Hamburg und Wiesbaden rund 100 Mitarbeiter aus neun verschiedenen Nationen. Die Führungspositionen sind zu 50 Prozent mit Frauen besetzt. Edenred Deutschland GmbH fand 2014 Aufnahme in die Top 100 besten Arbeitgeber Deutschlands. Ein jährlicher, bundesweiter Wettbewerb des Instituts Great Place to Work. Das Unternehmen ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich den Werten der "Charta der Vielfalt" verschrieben.

www.edenred.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.