Omnitel bringt neuen Freizeichen-Service PYPTONAI basierend auf einer Komplettlösung der European Computer Telecoms Gruppe (ECT) auf den Markt

ECT gewinnt Großausschreibung und realisiert den neuen Dienst von Omnitel in Litauen innerhalb von nur acht Wochen

(PresseBox) ( München, Vilnius, )
Die European Computer Telecoms Gruppe (ECT), europäischer Marktführer für intelligente Mehrwertdienste im Festnetz- und Mobilfunkbereich, baut ihre Präsenz in den baltischen Staaten weiter aus und hat Omnitel eine schlüsselfertige Lösung für einen Freizeichen-Service geliefert. Die ECT-Gruppe gewann den Auftrag nach einem intensiven Auswahlverfahren. Als Generalunternehmer für den kompletten Dienst hat die ECT-Gruppe eine maßgeschneiderte Lösung mit allen Benutzerschnittstellen (Internet, WAP und SMS) innerhalb von nur acht Wochen geliefert. Der erfolgreiche Freizeichen-Service von ECT wird bereits bei großen europäischen Mobilfunkbetreibern wie der Tele2-Gruppe in Schweden und Vodafone D2 in Deutschland eingesetzt. Die ECT-Lösung für Omnitel nutzt das Call-Dropback-Feature innerhalb des Nokia-Netzes von Omnitel, verhindert so das so genannte Tromboning und maximiert die Kapazität im Netz. „Wir sind stolz, dass wir der erste Carirer in den baltischen Staaten sind, der seinen Kunden diesen neuen innovativen Dienst anbieten kann. Die ECT-Gruppe überzeugte uns mit einer extrem kurzen Time-to-Market und ihrem benutzerfreundlichen und kosteneffektiven Dienst. Wir erwarten, dass der neue Dienst ein großer Erfolg wird,“ sagte Giedrius Makauskas, Marketingdirektor von Omnitel.

Der ECT Ring Back Tone Service (Freizeichen-Service) ist ein komplett neuer Typ eines Unterhaltungsdienstes für Mobiltelefone und hat in Europa, Asien und anderen Ländern große Erfolge erzielt. Mit dem ECT Ring Back Tone Service können Mobilfunkkunden unterschiedliche Lieder, Witze oder andere Töne wählen, welche ihre Anrufer im Zusammenspiel mit dem gewohnten Freizeichen hören. Der Dienst funktioniert unabhängig vom Anrufer. Jeder Omnitel-Mobilfunkkunde und jeder Besitzer einer Omnitel Prepaid-Mobile-Card kann den Dienst nutzen. Der neue Dienst kann inklusive einer vollständigen Demonstration der Web-Schnittstelle unter www.omni.lt/pyptonas angesehen werden.
Omnitel berechnet keine Teilnehmer- oder monatliche Gebühren für den Pyptonai Service und bietet eine große Anzahl an Freizeichen, die mit 5 Litas (ungefähr Euro 1,38) monatlich berechnet werden. Drei Freizeichen aus der TV-Werbung für den Pyptonai Service sind bis zum 11. Oktober 2004 kostenlos.
“Der Abschluss mit Omnitel ist ein weiterer großer Erfolg von Sergej Klunk, unserem Account-Manager für die Baltischen Staaten und die Russische Föderation. Die Baltischen Staaten sind einer der Telekommunikationsmärkte mit den größten Wachstumsaussichten. Wir freuen uns, dass sich Omnitel, der wichtigste litauische Carrier, für seine Mehrwertdienste für ECT entschieden hat“, so Dr. Marshall E. Kavesh, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer der ECT-Gruppe.
Die ECT-Gruppe bietet eine einfache maßgeschneiderte und skalierbare Lösung für den Freizeichen-Dienst an und hat bereits verschiedene erfolgreiche Projekte mit großen Mobilfunkbetreibern in Europa, so z.B. Vodafone D2 in Deutschland und Tele2/Comviq in Schweden realisiert. Die Lösung beinhaltet Netz-Schnittstellen zum Billing- (Postpaid und Prepaid) bzw. -Bereitstellungssystem des jeweiligen Carriers, ein umfangreiches Statistik-Paket sowie eine von ECT entwickelte Content-Provider-Schnittstelle.
´

Hintergrundinformationen über den ECT Freizeichen-Service:
Das traditionelle Freizeichen hören Anrufer während des Verbindungsaufbaus. Der Freizeichen-Service von ECT ermöglicht es Mobilfunkkunden, dieses Standard-Freizeichen durch eine personalisierte Tondatei zu ersetzen. Mobilfunkkunden können bestimmten Anrufern oder Anrufergruppen unterschiedliche Freizeichen zuordnen, sogar in Abhängigkeit von Datum, Wochentag und/oder Zeit. Das personalisierte Freizeichen kann z.B. ein über ein Portal erworbener Pop-Song, eine selbst aufgenommene Nachricht, ein Witz oder eine Unternehmenswerbung sein.
Benutzer-Schnittstellen für Mobilfunkkunden: Jede Implementierung des Freizeichen-Services von ECT beinhaltet generell vier maßgeschneiderte Benutzerschnittstellen für die Verwaltung des Dienstes durch den Mobilfunkkunden: eine Telefon-Schnittstelle über Interactive-Voice-Response (IVR), eine Web-Schnittstelle und ein WAP-Portal, sowie eine SMS-Schnittstelle.
Schnittstellen für Content-Provider: Das von ECT maßgeschneiderte Web-Portal bietet Content-Providern eine offene Daten-Schnittstelle u.a. für das Hochladen von Freizeichen, die Definition von Freizeichen-Gruppen, die Tarifierung von Freizeichen, das Herunterladen von Event-Tickets und Statistiken. Für externe Anbieter, die ebenfalls Inhalte liefern, können Sie diese Schnittstelle zur Verfügung stellen oder sie als Reserve für Ihren internen Gebrauch verwenden.
Drei verschiedene Architekturen für die Realisierung des Dienstes: Der Softswitch AutoCarrier® in einer zentralen oder dezentralen Service-Knoten-Architektur mit Tromboning, ohne Tromboning mit Einsatz des Call-Drop-Back-Features im Mobile-Switching-Center (MSC) oder in einer Intelligenten Netz-Architektur mit dem INtellECT® Service Control Point und dem AutoCarrier® Kommunikations-Server als intelligente Peripherie.

Die maßgeschneiderte Lösung der ECT-Gruppe umfasst folgende Komponenten:
· Maßgeschneidertes AutoCarrier® Data-Warehousing und separater Daten-Server u.a. für Freizeichen-Bibliotheken, Teilnehmerdaten, Transaktions-basierte Aufnahmen, Gesprächsdatenerfassung, Statistiken.
· Maßgeschneiderte Schnittstellen vom AutoCarrier® Data-Warehousing zum Customer-Care-System und zu Abrechnungsdatenbanken, sowie zu Content-Providern.
· Maßgeschneiderte Benutzerschnittstellen und Front-Ends für die Administration und die Systemnutzung durch den Teilnehmer z.B. SMS, interaktive Sprachführung (IVR), WAP, GPRS PDA, Mobile Handset JAVA Applets und Internet-Schnittstellen.


Über Omnitel:
Omnitel, größtes Telekommunikationsunternehmen in den Baltischen Staaten, ist Teil der TeliaSonera Gruppe. Omnitel bietet zuverlässige, innovative und benutzerfreundliche Telekommunikationsdienste für den Transport und das Packaging von Sprache, Bildern, Daten, Informationen, Transaktionen und Unterhaltung an. Omnitel erzielte 2003 einen Umsatz von 769 Millionen LTL und hat mehr als 1 Million Kunden. Das Unternehmen zählt zu den fünf größten Investoren in der litauischen Wirtschaft und hat bereits über 1 Milliarde LTL investiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.