KnowOne AG erweitert Kundenportfolio um Sprengnetter goValue GmbH

Kapitalerhöhung abgeschlossen

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die im Open Market gelistete KnowOne AG (ISIN DE0005479604) gewinnt mit ihrer Tochtergesellschaft enopass GmbH die Sprengnetter goValue GmbH als neuen Kunden.

Die Sprengnetter goValue GmbH gilt als bedeutendstes Immobilienbewerter Netzwerk Deutschlands. Neben einem Pool von etwa 1.000 qualifizierten Spezialisten basiert der Erfolg des Unternehmens auf einer innovativen und zuverlässigen Technologie. Für die energetische Analyse von Immobilien hat sich das Unternehmen jetzt für "enopass" entschieden.

enopass ist eine von KnowOne selbst entwickelte Software zum Erstellen von Energieausweisen sowie zur Erstellung und Analyse des energetischen Verbrauchswerts einer Immobilie. Zusätzlich bietet die Software Möglichkeiten die individuellen Werte mit denen ähnlicher Objekte anonym zu vergleichen. Die mit dem eco Internet Award 2007 und dem Innovationspreis 2008 ausgezeichnete Software wird durch die enopass GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der KnowOne AG und der ennovatis GmbH, vermarktet und vertrieben.

"Dank der Unterstützung durch das KnowOne Team und der Integration des enopass Systems ist es uns möglich den Ausbau unserer qualitätsgesicherten Bewertungsdienstleistungen weiter voranzutreiben" so Geschäftsführer Jan Sprengnetter. "Wir können unseren Kunden nun wertvolle Hinweise zur energetischen Qualität ihrer Objekte geben und zudem Energieausweise ausstellen".

"Auf die besondere Leistung, das Sprengnetter goValue Spezialistenteam von uns und der enopass Software überzeugt zu haben, sind wir sehr stolz", so Alexander Hotz, Vorstand der KnowOne AG und Geschäftsführer der Tochtergesellschaft enopass GmbH.

"Die in die goValue Systemwelt integrierte enopass Software ist ein schlagkräftiger Beweis für die leichte Bedienbarkeit und die Flexibilität unseres Systems und unserer beiden Teams", ergänzt Hermann Huber, Vorstand der KnowOne AG.

Durch die vom Bundesrat auf Basis einer EU-Richtlinie verabschiedeten Energieeinsparverordnung (EnEV) ist Immobilienbesitzern die Vorlage eines Energieausweises bei Vermietung, Verkauf oder Verpachtung vorgeschrieben. Experten schätzen in Deutschland das Marktvolumen auf jährlich 2 bis 2,6 Millionen zusätzliche Energieausweise. enopass erreicht bereits heute durch ihre Kunden ca. 10 Millionen Wohneinheiten in Deutschland, das entspricht ca. 25% vom Gesamtmarkt. Mit der EU-weiten Umsetzungspflicht eröffnet sich bis 2011 ein geschätztes Marktpotential von 200 Mio. Wohneinheiten.

Im Rahmen der nun abgeschlossenen Kapitalerhöhung wurden insgesamt 61.192 neue Aktien zu einem Preis von EUR 4,00 je Aktie platziert. Davon wurden während des öffentlichen Angebotzeitraums von zwei Wochen 20.000 neue Aktien gezeichnet. Zusammen mit den 41.192 Aktien, die bereits von den Altaktionären bezogen wurden, beträgt das neue Grundkapital nach der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister EUR 1.061.192,00, eingeteilt in 1.061.192 auf den Inhaber lautende Stückaktien.

Über Sprengnetter goValue GmbH - www.govalue.de
Die Sprengnetter goValue GmbH mit Sitz in Sinzig am Rhein bietet einen neuartigen Service im Bereich der Immobilienbewertung. Aufträge zur Erstellung von Gutachten und Zusatzleistungen von gewerblichen und institutionellen Kunden werden deutschlandweit an qualifizierte Immobilienbewerter vermittelt. Das Unternehmen verfügt über mehr als 1.000 Bewertungsprofis mit örtlicher Markterfahrung in ganz Deutschland und bietet die Möglichkeit, Anforderungen ihrer Kunden bei der Immobilienbewertung individuell anzupassen und umzusetzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.