Internetverband eco klärt auf über Web-Collaboration

14. Mai, 14.00-17.30 Uhr, bei Netviewer (Beiertheimer Allee 18, Karlsruhe)

(PresseBox) ( Berlin/Köln/Karlsruhe, )
Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V. (Berlin/Köln), will verstärkt über das Thema Web-Collaboration, also die Live-Zusammenarbeit über das Internet, aufklären. Aktuelle Studien renommierter Marktforscher wie Gartner Group und Frost & Sullivan prognostizieren der synchronen Zusammenarbeit über das Internet mit Web-Collaboration und Web-Conferencing einen Boom. Während sich das Thema allerdings in den USA bereits etabliert hat, steht es in Europa erst in den Startlöchern. Daher stuft es eco als eine wichtige Verbandsaufgabe ein, der deutschen Wirtschaft die Produktivitäts- und Effizienzpotenziale der neuen Kommunikationsform nahe zu bringen und die zeitliche Lücke zu den USA zügig zu schließen.

Der eco-Verband hat hierzu unter der Leitung von Dr. Andreas Schweinbenz einen Arbeitskreis Web-Collaboration ins Leben gerufen, der sich am 14. Mai in den Räumen der Netviewer GmbH in Karlsruhe trifft (Beiertheimer Allee 18, 76137 Karlsruhe). Von 14.00 bis ca. 17.30 Uhr stehen Fragen zu Definitionen, Märkten, Meetingkultur und Projektarbeit über das Internet im Mittelpunkt.

Interessenten, die im Arbeitskreis Web-Collaboration des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft mitarbeiten wollen, wenden sich an den Verband: eco Forum e.V., Arenzhofstr. 10, 50769 Köln, Tel. 0221/700048-0, E-Mail: info@eco.de. Die Anmeldung zur Veranstaltung am 14. Mai erfolgt direkt im Internet unter www.eco.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.