114.700 Bäume weniger gefällt - Easypack sagt Danke

(PresseBox) ( Soest, )
Mit der Nutzung von zu 100 % recyceltem Papier zum Schutz von Waren während des Versands haben Kunden von Easypack, Spezialist für umweltfreundliche Verpackungssysteme, den Bedarf an Holz zur Papiergewinnung nachhaltig reduziert. Insgesamt konnten so 114.700 Bäume weniger gefällt werden.

Papierpolster aus zu 100 % recyceltem Papier schonen die Umwelt. Doch wie viel der Verzicht auf Füllmaterial aus Plastik oder neu hergestelltem Papier wirklich bewirkt, bleibt in der Regel diffus. Easypack, einer der führenden Hersteller umweltfreundlicher Verpackungslösungen, bringt nun Licht ins Dunkel und informiert seine Kunden, wie viele Bäume hätten gefällt werden müssen, wenn die Ware nicht mit den umweltfreundlichen Papierpolstern gesichert worden wäre.

 „Rechnet man die in 2015 eingesetzten Papierpolster aus unserem Recyclingpapier um, wurden allein im letzten Jahr 114.700 Bäume weniger gefällt als dies bei der Nutzung von neu hergestelltem Papier der Fall gewesen wäre.“, erläutert Geschäftsführer Baret Davidian.

Auch deutsche Kunden haben sich an  dem Erfolg beteiligt: Der im Bundesgebiet verkaufte Anteil an Papier liegt bei über 35 Prozent – einem Äquivalent von 41.102 Bäumen. Die Berechnung wurde nach einer verbreiteten Formel durchgeführt, nach der eine Tonne 100 % recycelten Papiers 17 Bäume erhält. Bei der Rechnung nicht berücksichtigt worden ist dabei das Füllmaterial, das durch intelligentes Packen eingespart werden konnte. Denn dank der stabilen Papierpolster muss in den Paketen nicht jeder Hohlraum gefüllt werden. Oft reicht es aus, die Ware zu fixieren.

„Unsere Kunden haben mit ihrer bewussten Entscheidung für umweltfreundliche und zu 100 % recycelbaren Papierpolster einen signifikanten Beitrag zum Schutz unserer Wälder und damit unserer Umwelt geleistet“, freut sich Davidian. Als Dankeschön und Anerkennung erhalten sie nun jeweils ein Zertifikat mit der Dokumentation der jeweiligen Anzahl der geretteten Bäume. Damit können die Kunden den Erfolg ihrer umweltbewussten Verpackungsstrategie mit Kunden, Mitarbeitern und Interessenten teilen.

Da immer mehr Verbraucher beim Kauf auf umweltpolitische Aspekte achten kann das Zertifikat für nachhaltige Verpackungen auch als neutraler Nachweis für das Engagement der Unternehmen genutzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.