PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 112702 (Airbus Group)
  • Airbus Group
  • Willy-Messerschmitt-Straße
  • 81663 München
  • http://www.airbusgroup.com
  • Ansprechpartner
  • +49(89) 89 3179 4646

EADS und DRS Technologies kooperieren bei Hinderniswarnsystemen für Hubschrauber

Gemeinsame Herstellung und Vermarktung des Hinderniswarnsystems HELLAS / Optimaler Schutz für Hubschrauber

(PresseBox) (München, ) Die EADS und das amerikanische Unternehmen DRS Technologies, Inc. haben heute die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags zum Aufbau eines industriellen Rahmens für die Produktion von Hubschrauberavionik in den Vereinigten Staaten in Verbindung mit gemeinsamen Vertriebs- und Marketingaktivitäten bekannt gegeben.

Der Vertrag, der gestern auf der internationalen Luftfahrtschau in Paris/Le Bourget unterzeichnet wurde, betrifft das Hinderniswarnsystem HELLAS von EADS, das derzeit bei der deutschen Bundespolizei, auf den neuen Rettungshubschraubern der Innenministerien und bei der thailändischen Luftwaffe im Einsatz ist. Das von EADS Defence Electronics für den Einsatz an Bord von Hubschraubern entwickelte laserbasierte HELLAS-System erkennt Hindernisse mit großer Zuverlässigkeit, selbst dann, wenn Sie während des Fluges vom Piloten mit bloßem Auge kaum wahrgenommen werden können. Es tastet den Bereich vor dem Hubschrauber mit einem für das menschliche Auge ungefährlichen Laserstrahl ab und detektiert dabei selbst dünne Drähte in einer Entfernung von bis zu 1.000 Metern mit hoher Präzision.

„HELLAS ist weltweit das einzige einsatzfähige und zertifizierte Warnsystem, mit dem Hubschrauber vor Kollisionen mit nahezu unsichtbaren Hindernissen geschützt werden können“, erklärte Bernhard Gerwert, Leiter von EADS Defence Electronics. „In Zusammenarbeit mit DRS sind wir bestens aufgestellt, um dem US-Militär ein bewährtes System anzubieten, das das Risiko bei gefährlichen Einsatzflügen ganz erheblich senken kann.“

„HELLAS rundet die Flugsicherheitsproduktpalette von DRS ab und ermöglicht es uns, komplette Systemlösungen für die Hinderniswarnung und Landungen unter schlechten Sichtbedingungen für Hubschrauber anzubieten“, erklärte Alan Dietrich, Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Intelligence Technologies von DRS Technologies.
EADS Defence Electronics ist ein integrierter Geschäftsbereich der EADSDivision Defence & Security (DS). DS bietet umfassende Systemlösungen an. Der Bereich verbindet militärische Flugsysteme, Lenkflugkörpersysteme, Kommunikations- und Aufklärungssysteme, Lösungen für Globale Sicherheit, Sensor- und Avioniksysteme sowie Test- und Unterstützungslösungen zu einem effektiven Netzwerk. Im Jahr 2006 erzielte DS mit rund 23.000 Mitarbeitern einen Umsatz von  5,9 Mrd. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt sowie im Verteidigungsgeschäft und dazugehörigen Dienstleistungsbereich. Im Jahr 2006 erzielte EADS mit über 116.000 Mitarbeitern einem Umsatz von € 39,4 Mrd.

DRS Technologies mit Sitz im US-amerikanischen Parsippany (New Jersey) ist ein führender Anbieter von integrierten Produkten und Dienst- /Supportleistungen für Militärkunden, Nachrichtendienste und Generalunternehmer auf der ganzen Welt. Das Unternehmen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen über DRS Technologies erhalten Sie unter www.drs.com.