Airbus hat Tetra-IP Netz der Stadtwerke München modernisiert

Energieversorger der bayerischen Landeshauptstadt nutzt hochsichere und aktuellste Taira-Server-Technik von Airbus

(PresseBox) ( Elancourt, )
Airbus hat die Modernisierung des Betriebsfunknetzes der Stadtwerke München (SWM) mit der aktuellsten Tetra-Technik erfolgreich abgeschlossen. Im Dezember 2019 hat der Energieversorger der bayerischen Landeshauptstadt die neue Technik abgenommen und konnte damit den modernen Tetra Taira Server von Airbus in Betrieb nehmen.

Taira ist ein auf IP-Technologie basierender Server, der sich in bestehende IT-Umgebungen integrieren lässt, was eine einfache Handhabung und deutlich geringere Betriebskosten garantiert. Er ist kleiner, effizienter und wirtschaftlicher als herkömmliche Tetra-Switches, bietet jedoch dieselbe hohe Serviceverfügbarkeit wie konventionelle Tetra-Lösungen.

Einen hohen Stellenwert bei der in 2018 beauftragten Modernisierung hatte die Ausstattung des Systems mit einer geo-redundanten, hochverfügbaren Vermittlungstechnik, was durch die Einführung des Taira-Servers erreicht wurde. Besondere Herausforderung bei der Umsetzung der Migration des bestehenden Betriebsfunknetzes war dabei war neben der Einführung der neuen Taira-Tetra-Technik, die Umstellung der gesamten Systemtechnik auf Internet Protocol (IP) im laufenden Betrieb.

Um einen nutzerfreundlichen und störungsfreien Übergang zu realisieren, führte Airbus die Modernisierungsarbeiten in enger Zusammenarbeit mit den SWM in einzelnen Migrationsphasen durch. Das modernisierte Kommunikationssystem bietet den Stadtwerken München darüber hinaus die Möglichkeit, das System bei Bedarf in den kommenden Jahren zu erweitern, um weitere Bedarfsträger zu integrieren. Bereits in der Realisierungsphase wurde das Tetra-System mit den notwendigen Nutzerlizenzen für eine mögliche Systemerweiterung ausgestattet.

Des Weiteren hat Airbus im Rahmen der Migration die bestehenden Basisstationen mit der entsprechenden IP-Technologie ausgestattet, welche eine Datenübertragung zwischen den Endnutzern und den vorhandenen Applikationen noch effektiver und zuverlässiger macht. Darüber hinaus wurde die Kapazität der Netzinfrastruktur ausgeweitet. Fortan können die Nutzer des Systems in nächsten Jahren noch flexibler kommunizieren.

„Die Stadtwerke München haben sich für eine Systemerneuerung entschieden, mit der das Unternehmen seine Zukunft der sicheren Kommunikation selbst gestalten kann. Wir unterstützen das Unternehmen mit ganzer Kraft, so dass es sein Netz flexibel erweitern und später auch Breitband-Technik einsetzen können“, sagt Markus Kolland, Head of Sales of Northern, Central and Eastern Europe for Secure Land Communications bei Airbus.

Die SWM sind das größte öffentliche Unternehmen Europas, das die Menschen in München und der Region mit Strom, Fernwärme/Fernkälte, Trinkwasser, Telekommunikation versorgt, sowie Schwimmbäder betreibt und die Mobilität sicherstellt. Die mehr als 9000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können mit dem Tetra-Betriebsfunknetz von Airbus die Betriebsabläufe optimieren. Zudem stellen die SWM und Airbus seit 2012 der jährlich stattfindenden „Münchner Sicherheitskonferenz“ verschlüsselte Kommunikations-Technik zur Verfügung, damit das internationale Ereignis besser koordiniert werden kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.