connect Netztest 2012: E-Plus beim Netzausbau voll auf Kurs

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der connect Netztest 2012 bestätigt die deutlichen Fortschritte beim Ausbau des Datennetzes der E-Plus Gruppe. Vor allem in der Kategorie "Daten per Smartphone" kann sich E-Plus klar steigern und trotz massiver Ausbaumaßnahmen die Qualität bei der Sprachtelefonie weitgehend halten. Insgesamt verringert das Unternehmen weiter den Abstand zur Spitze.

Im Netztest 2012 der Fachzeitschrift connect, nach eigener Angabe "Europas größtes Magazin zur Telekommunikation", bleibt die E-Plus Gruppe zwar an vierter Stelle. Das Netz der E-Plus Gruppe verbessert sich bei dieser wichtigen Standortbestimmung zur Netzqualität mit dem Gesamturteil "Befriedigend" im Vergleich zu 2011 jedoch um eine ganze Note. "Wenn der Ausbau kontinuierlich so weitergeht, könnte E-Plus im nächsten Jahr für eine Überraschung gut sein", so die positive Prognose der connect-Tester.

Daten per Smartphone: "Sprung nach vorn"

Die Düsseldorfer machen in der Gesamtpunktzahl viel Boden gut: Gegenüber dem Vorjahr konnte der Abstand zur erstplatzierten Telekom um 40 Punkte und zur zweitplatzierten Vodafone um 52 Punkte verkürzt werden. Vor allem in der Smartphone-Datenqualität (Stadt, Umland, Autobahn) startet E-Plus eine regelrechte Aufholjagd und verbessert sich von 55 Prozent im Vorjahr auf 75 Prozent der möglichen Gesamtpunktzahl im aktuellen Netztest. Die connect urteilt: "Als preiswerter Telefonieanbieter hat sich E-Plus bereits einen Namen gemacht. 2012 gelingt ihm bei Daten ein großer Sprung nach vorn."

"Die positive Entwicklung bei der Smartphone-Datenqualität ist für die preisbewusste Mehrheit der Verbraucher und damit für unsere wichtigste Zielgruppe besonders wichtig", kommentiert Andreas Pfisterer, Chief Technology Officer der E-Plus Gruppe, das Ergebnis. Diese Kunden entdecken immer mehr die Vorteile mobiler Internetnutzung über Smartphones für sich. In der Zielgruppe zählt vor allem das optimale Preis-Leistungsverhältnis im Gesamtpaket aus Endgerät, Tarif und Netzversorgung. "Ihnen wollen wir komfortable Mobilfunkservices bieten", so Pfisterer, "deshalb ist unsere umfassende Netzausbauinitiative in erster Linie auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten."

Leserumfragen belegen positiven Trend

Die kundenorientierte Ausbau-Strategie der E-Plus Gruppe zahlt sich aus. Dies belegen nicht nur die deutlich verbesserten Noten im Netztest, sondern auch aktuelle Leserumfragen von teltarif und connect. So wurde die E-Plus Gruppe von den teltarif-Lesern gerade erst aufs Sieger-Treppchen gewählt ­- und zwar in der Kategorie "Netzqualität". Bereits im Mai 2012 hatte sich das Unternehmen bei der connect-Leserwahl "Netze, Dienste und Produkte des Jahres 2012" in der Kategorie "Mobilfunk-Netzbetreiber" auf den dritten Platz verbessern können.

E-Plus setzt weiter auf kundenorientierten Netzausbau

"Wir sehen in diesen dokumentierten Ergebnissen ganz deutlich, dass wir mit unseren Investitionen und dem nutzerorientierten Ausbauprogramm auf dem richtigen Weg sind", so Andreas Pfisterer. Seit 2010 richtet die E-Plus Gruppe das größte Netzausbauprogramm der Unternehmensgeschichte konsequent an den Bedürfnissen der Mobilfunkkunden aus. Dabei sind potenzielle Höchstgeschwindigkeiten nicht das wichtigste Kriterium für die preisbewusste Mehrheit der Verbraucher, sondern vielmehr ein optimales Nutzererlebnis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.