Gute Datenversorgung, sehr guter Handy-Empfang: E-Plus souverän im COMPUTER BILD Netztest

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Knapp 40.000 COMPUTER BILD Leser testeten mehrere Wochen die Qualität ihres Mobilfunknetzes. Auf 366 Jahre summierte sich die Messzeit aller Smartphones und Tablets mit installierter COMPUTER BILD Netztest-App. 4,6 Millionen Gesprächsminuten und 1,9 Millionen Datenverbindungen wertete die Zeitschrift aus. Dabei zeigt sich deutlich: E-Plus Kunden spüren den Fortschritt des Netzausbaus. Das Ergebnis für E-Plus in der Netztest-Wertung: Erster Platz zusammen mit Vodafone beim Handy-Empfang und zweiter Platz bei der UMTS-Datenversorgung. Bei der Königsdisziplin "Mobile Datengeschwindigkeit" überzeugt E-Plus mit dem dritten Platz.

Im August startete die COMPUTER BILD ihren Nutzer-Netztest - erstmals per Netztest-App. Die Leser der COMPUTER BILD haben die Qualität ihres Anbieters über mehrere Wochen dort gemessen, wo sie relevant ist: In ihrem Lebensumfeld und mit ihrem Smartphone oder Tablet. Bestens schneidet das E-Plus Netz bei der Telefonie ab. Dank der sehr guten Netzabdeckung teilt sich E-Plus mit Vodafone den ersten Platz. Auch bei der UMTS-Netzabdeckung lässt E-Plus zwei der drei Wettbewerber hinter sich.

Datengeschwindigkeit: Bereit für die Überholspur

Bei den Datengeschwindigkeiten fährt die E-Plus Gruppe aktuell noch im Windschatten von Telekom und Vodafone. Aber das Unternehmen ist kurz davor, auf die Überholspur zu wechseln. Das zeigen die Ergebnisse des praxisrelevanten Netztests der COMPUTER BILD. Beim Download im UMTS-Netz in 10 von 14 Großstädten und beim Bundesland-Vergleich in 13 Ländern holt sich E-Plus den dritten Platz. Ebenfalls bei den durchschnittlichen Ladezeiten einer Internetseite. Im Gesamturteil für das deutschlandweite Download-Tempo bedeutet das einen guten dritten Rang.

Wie geht es weiter: Hochgeschwindigkeit beim weiteren Netzausbau

"Die Bewertung der COMPUTERBILD-Leser bestärkt uns darin, den Netzausbau mit Volldampf voranzubringen und uns noch konsequenter an den tatsächlichen Kundenbedürfnissen zu orientieren", so Andreas Pfisterer, Chief Technology Officer der E-Plus Gruppe zum Testergebnis. Nach der Installation des Datenbeschleunigers HSPA+ im Datennetz steht aktuell die breitbandige Anbindung der Stationen im Mittelpunkt. Sie bringt die komplette HSPA-Performance zu den Kunden. CTO Andreas Pfisterer hat sich zum Ziel gesetzt, bis Mitte 2013 diese dritte Stufe des Netzausbaus abzuschließen. Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung werden dann von hohen Datengeschwindigkeiten beim mobilen Surfen im E-Plus Netz profitieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.