Bottroper Unternehmen DWT produziert nachhaltige Energie aus Sonnenlicht

Auch in Corona Zeiten ist Nachhaltigkeit weiterhin ein Thema

(PresseBox) ( Bottrop, )
Das Bottroper Unternehmen DWT GmbH beschäftigt sich im Rahmen der Teilnahme am Nachhaltigkeitsprojekt ÖKOPROFIT mit der Umsetzung verschiedener Projekte zum Thema Umweltschutz. Bisher konnte bereits die Mülltrennung verbessert und das Papier auf Recyclingpapier umgestellt werden. Ein Wasserspender für die Mitarbeiter lässt das lästige und nicht nachhaltige Schleppen von Wasserkästen mit Kunststoffflaschen wegfallen.

Das bislang größte Projekt jedoch ist die in diesem Jahr in Betrieb gegangene Photovoltaikanlage mit 362 Solarmodulen auf dem Hallendach. Die 99,5 kWp PV-Anlage produziert nun jährlich mindestens 87.000 kWh Strom. Davon werden ca. 45.000 kWh für den Eigenbedarf verwendet. Das entspricht etwa 52%. Der Rest wird ins Stromnetz eingespeist.

Durch die Anlage werden ca. 13.000 € Stromkosten pro Jahr gespart und ca. 60.000 kg CO2-Emissionen im Jahr vermieden. Um die gleiche Menge CO2 in 10 Jahren der Atmosphäre zu entziehen, müssten 5.000 neue Bäume gepflanzt werden.

Das Schöne ist: Der selbst produzierte Strom ist frei von Atomkraft, frei von fossilen Energieträgern und frei von steigenden Strompreisen. Anders gesagt entspricht dieser Stromertrag 12.000 kg Steinkohle, die nicht verbrannt werden muss, um Strom zu erzeugen.

Im Eingangsbereich hängt nun ein Monitor, der Mitarbeiter und Besucher die Stromproduktion verfolgen lässt. Tagesertrag und Monatsertrag des Solarstroms werden dabei auch dargestellt in Einsparungen von CO2.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.