PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 585381 (DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien e.V)
  • DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien e.V
  • Ubierstr. 94
  • 53173 Bonn
  • http://www.dvtm.net
  • Ansprechpartner
  • Boris Schmidt
  • +49 (211) 311209-13

DVTM nimmt erstmals Regelungen zu Mobile Commerce in seinen Kodex auf

Verband hat verbraucherpolitische Forderungen des vzbv aufgegriffen und umgesetzt / Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien setzt Standards im Bereich Mobile Commerce

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Deutsche Verband für Telekommunikation und Medien (www.dvtm.net) hat als erster Verband verbraucherpolitische Forderungen aufgegriffen, Vorgaben zum Wachstumsmarkt Mobile Commerce zu entwickeln. Mobile Commerce umfasst u.a. Location based Services, Mobile Payment, Mobile Shopping oder auch die Personalisierung von Smartphones.

Gerd Billen, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), hat Ende 2012 eine vom WIK-Institut erarbeitete Mobile Commerce-Studie vorgestellt und verbraucherfreundliche Rahmenbedingungen gefordert. Auch Verbraucherministerin Ilse Aigner und BMWi-Staatssekretär Hans-Joachim Otto nahmen an der Vorstellung der Studie teil, was die Bedeutung des Themas unterstreicht. Der DVTM hat schnell auf diese Forderungen reagiert und sie mit der aktuellen Kodex-Fortschreibung präventiv aufgegriffen und umgesetzt. Die neuen Regelungen des Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien gelten seit dem 2. April 2013. "Da Mobile Commerce-Anwendungen ein extremes Wachstum verzeichnen, sollen klare und transparente Kodex-Regelungen Verbrauchern und Unternehmen zugutekommen", so Renatus Zilles, Vorstandsvorsitzender des DVTM.

Der Kodex setzt nun als erstes Regelwerk Standards in Sachen Mobile Commerce. Aufgenommen wurden Regelungen zu Datenschutz, Transparenz und Informationspflichten, womit der Kodex am Puls der Zeit ist. Bislang ist eine verbraucherfreundliche Ausgestaltung von Mobile Commerce-Anwendungen vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. "Die auf der DVTM-Mitgliederversammlung am 6. November 2012 neu gewählte Kodexkommission hat sich mit großem Engagement der Aktualisierung und Fortschreibung des Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien gewidmet," fährt Zilles fort.

Ein umfangreiches Glossar ermöglicht nun zudem auch Laien einen einfachen Zugang zu den regulatorischen Themen.

Weitere Ergänzungen betreffen die Umsetzung der kostenlosen Warteschleife sowie die Auswahl von und die Zusammenarbeit mit Inkasso-Unternehmen.

Der interaktive, vom DVTM herausgegebene Kodex Deutschland für Telekommunikation bietet seinen Anwendern hilfreiche Guidelines und Best Practice - Lösungen sowie einen Überblick über einzuhaltende gesetzliche und regulatorische Regelungen. Er hat das Ziel, neutrale Standards im Sinne von Verbrauchern, Politik und Wirtschaft zu schaffen. Mehr unter www.dvtm.net/kodex.html.

DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien e.V

Der Deutsche Verband für Telekommunikation und Medien (DVTM) ist die zentrale Schnittstelle der an der Wertschöpfungskette Telekommunikation und Medien beteiligten Unternehmen. Darunter sind Diensteanbieter, Netzbetreiber, Serviceprovider, Reseller, technische Dienstleister, Medien- und Verlagshäuser sowie Consulting- und Inkassounternehmen zu finden. Ziel des Verbandes ist es, im Einklang mit Verbrauchern, Politik und Wirtschaft einen zukunftsorientierten, innovativen und wettbewerbsfähigen Telekommunikations- und Medienmarkt zu schaffen.

Die rund 50 Mitglieder des Verbandes agieren freiwillig im Rahmen des "Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien". Der Kodex formuliert Branchenstandards und befähigt dazu, den Markt aktiv mitzugestalten. Der DVTM ging aus dem bereits 1997 gegründeten Fachverband Freiwillige Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste (FST) hervor. Im Februar 2011 erfolgte die Umbenennung in DVTM.