PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 595544 (DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien e.V)
  • DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien e.V
  • Ubierstr. 94
  • 53173 Bonn
  • http://www.dvtm.net
  • Ansprechpartner
  • Marco Rohrmann
  • +49 (211) 311209-16

DVTM-Beirat: Fortschreibung des Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien setzt Standards im Bereich Mobile Commerce und hat Vorbildcharakter für Europa

(PresseBox) (Düsseldorf, ) .
- Zukünftige Kodex-Themen sind Sicherheit im All IP-Zeitalter, der Umgang mit Cookies in Bezug auf Profile-Marketing sowie die europäische Regulierung von TV im IP-Zeitalter
- Trendsetter DVTM: EU denkt zunehmend konvergent und bestätigt damit DVTM-Forderung nach konvergenter Regulierung

Der Deutsche Verband für Telekommunikation und Medien (www.dvtm.net) hat verbraucherpolitische Forderungen des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) und des Bundesministeriums für Verbraucherschutz aufgegriffen, Vorgaben zum Wachstumsmarkt Mobile Commerce zu entwickeln. Als erster Verband hat der DVTM die Ende 2012 geäußerten Forderungen des vzbv, die auf den Ergebnissen einer WIK-Studie basieren, aufgenommen und bereits umgesetzt. Die DVTM-Kodexkommission hat auf Empfehlung des Kodex-Beirats verbraucherschützende Regelungen im Bereich Mobile Commerce erarbeitet, die am 2. April 2013 in Kraft getreten sind. Die neuen Mobile Commerce-Regelungen beinhalten insbesondere klare und transparente Preisvorgaben für kommerzielle Apps.

"Die Fortschreibung des Kodex um Mobile Commerce-Themen ist eine präventive, moderne Maßnahme. Der DVTM denkt dabei an Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen", so Dr. Detlef Eckert, Direktor bei der EU-Kommission und Beiratsmitglied, der "Vorbildcharakter für Europa" ausmacht.

Der DVTM hat präventive Vorarbeit geleistet, um den Mobile Commerce-Markt kurzfristig sicherer zu gestalten. Ein Eingreifen der Politik ist dadurch nicht nötig. Der Kodex-Beirat begrüßt dies sowie die nachhaltige, praxisnahe Fortschreibung des Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien ausdrücklich.

Als wichtige Themen, denen sich der Kodex zeitnah widmen soll, hat der Beirat den Umgang mit Cookies in Bezug auf Profile-Marketing, Sicherheit im All IP-Zeitalter sowie die europäische Regulierung von TV im IP-Zeitalter ausgemacht. "Die Europäische Kommission denkt über eine konvergente Regulierung nach, da TV im IP-Zeitalter neue Realitäten und damit auch neue Werbemöglichkeiten schafft. Es kann nicht sein, dass klassische TV-Sender anders behandelt werden als IP TV-Anbieter", fasst Renatus Zilles, Vorstandsvorsitzender des DVTM, die Diskussion mit den Beiratsmitgliedern zusammen. "Der Beirat ist sich einig: Der DVTM ist Trendsetter, schließlich haben wir schon im Oktober 2012 nachdrücklich konvergente Regulierung in Form eines Konvergenz-Ressorts im Wirtschaftsministerium oder Bundeskanzleramt gefordert. Das Konvergenz-Ressort soll für konvergente Bereiche der Branchen Telekommunikation, Medien und zunehmend auch Energie zuständig sein", erläutert Zilles die Forderung des DVTM.

Die 3. Beiratssitzung fand am 7. Mai in Düsseldorf statt.

Beiratsmitglieder:

Dr. Detlef Eckert, Direktor bei der Europäischen Kommission
Dr. Karl-Heinz Neumann, Geschäftsführer und Direktor WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH
Prof. Dr. Norbert Schneider, ehemaliger Direktor Landesanstalt für Medien NRW (bei der Beiratssitzung am 07.05.2013 nicht anwesend)
Prof. Dr. Patrick Sensburg, Mitglied des Bundestags, CDU
Prof. Dr. Helmut Thoma, Medienberater und Gründer von RTL