Die 11. Internationale Messe Schweißen & Schneiden

Die beste Messe für Schweißtechnik im China International Exhibition Center, Beijing, vom 16. bis 19. Mai 2006.

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die eindrucksvolle wirtschaftliche Entwicklung Chinas in den letzten Jahren hat das starke Wachstum des chinesischen Marktes in nahezu allen Bereichen beflügelt. "China gehört zu den Wachstumsmärkten der Zukunft. Unsere Chancen hier zu ergreifen ist für uns von höchster Bedeutung". Die Worte des bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Otto Wiesheu, spiegelten, was die meisten Unternehmen der Welt heute denken.
Die "Beijing Essen Welding & Cutting" – mittlerweile größte schweißtechnische Fachmesse Asiens und neben ihrer "Mutterveranstaltung", der Schweißen & Schneiden in Essen, weltweit die Nummer 2 – ist auch nach 19 Jahren ungebrochen erfolgreich. Seit der ersten Messeveranstaltung 1987 verzeichnete sie mit dem Rückenwind der florierenden chinesischen Wirtschaft ein stetiges, dynamisches Wachstum. Der riesige Markt sowie das Angebot an qualitativ hochwertigen chinesischen Schweiß- und Schneidgeräten zu wettbewerbsfähigen Preisen ziehen immer mehr Hersteller, Verkäufer und Einkäufer aus allen Teilen der Welt zur "Beijing Essen Welding & Cutting".
Die Messe, die abwechselnd in Peking und Shanghai, den beiden größten Messestädten Chinas, ausge-richtet wird, findet mittlerweile jährlich statt. Sie stützt sich auf die enge Gemeinschaftsarbeit zwischen dem chinesischen Maschinenbauverband (CMES), dem chinesischen Verband für Schweißtechnik (CWA), dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) und der Messe Essen GmbH sowie auf die starke Unterstützung seitens des amerikanischen Schweißerverbands (AWS), der KIWIC und des japanischen Schweißtechnikverbands (JWES) auf internationaler Ebene. Der "Beijing Essen Welding & Cutting" ist es gelungen, den weit reichenden Einfluss der internationalen Schweiß-technikorganisationen voll und ganz zu nutzen, um sich weltweit Renommee zu verschaffen.
Der DVS, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Gesellschaften in Deutschland, fördert die Schweißtechnik und verwandte Verfahren zum Nutzen der Allgemeinheit. Er ist auf nationaler und inter-nationaler Ebene ein bedeutendes Forum für Technologie- und Wissenstransfer. So qualifiziert der DVS jährlich in Deutschland zum Beispiel in über 400 von ihm anerkannten Einrichtungen rund 200.000 Teilnehmer und ist darüber hinaus für Industrie und Handwerk Partner in allen Fragen des Fügens, Tren-nens und Beschichtens.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.