PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 730249 (DUO PLAST AG)
  • DUO PLAST AG
  • David-Eifert-Straße 1
  • 36341 Lauterbach
  • http://www.duo-plast.de/
  • Ansprechpartner
  • Maria Fischer
  • +49 (6641) 6550-384

DUO PLAST präsentiert Deutsches Technologiezentrum für Ladungs- & Transportgutsicherung

(PresseBox) (München / Lauterbach, ) "Unübertroffene Ladeeinheitensicherung... wissenschaftlich, unbestechlich, neutral" - unter diesem Slogan präsentiert der innovative Folienhersteller DUO PLAST sein Deutsches Technologiezentrum für Ladungs- & Transportgutsicherung DUO LAB auf der transport logistic 2015 in München in Halle B4, Stand 142.

Verrutschtes Packgut, schiefe Paletten und beschädigte Produkte: Das sind lästige Folgen, die der Transport von Gütern häufig mit sich bringt und in Unternehmen nur allzu gut bekannt ist. Doch damit nicht genug, nervenaufreibende Diskussionen über die Schuldfrage, die in zeit- und kostenintensiven Reklamationen enden. Aber muss das sein? Geht es nach dem Deutschen Technologiezentrum für Ladungs- und Transportgutsicherung gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Denn mit Hilfe der einzigartigen Prüftechnologien können horizontale und vertikale Belastungen in Kombination mit Pitch & Roll Bewegungen auf das Ladegut realitätsnah simuliert werden. Anhand dieser sogenannten "field-to-lab"-Simulationen ist das Technologiezentrum in der Lage ganzheitliche Optimierungskonzepte zu entwickeln, die die Ladeeinheitensicherung nachhaltig verbessern und dem Kunden maximale Sicherheit während des Transports gewährleisten.

Transportsicherung durch Ladeeinheitensicherung

Aufgrund des weltweit steigenden Transportaufkommens gewinnt das Thema Sicherheit im Warenverkehr immer mehr an Bedeutung. Diese Entwicklung ist auch in dem erhöhten Aufkommen an gesetzlichen Regelungen, die die Unternehmen zu einer ordnungsgemäßen Ladungssicherung verpflichten, zu erkennen. Was viele bei dieser Thematik verkennen: Ladungssicherung beginnt bereits bei einer sicheren Ladeeinheit, denn durch eine stabile Ladeeinheit wird bereits der Grundstein für einen sicheren Transport gelegt. Diese Thematik wird allerdings in vielen Unternehmen noch häufig unterschätzt. Eine solche Nachlässigkeit führt zu Unfällen, die Personen- oder Sachschäden und folglich kostenintensive Rechtsfolgen für die verantwortliche Geschäftsleitung mit sich ziehen können.

Ausweisbare Ladeeinheitensicherung

Um die kostenintensiven Folgen einer ungenügenden Transportgutsicherung so gering wie möglich zu halten und Transporte sicher sowie für alle Beteiligten unbedenklich zu machen, muss eine ordnungsgemäße Ladungssicherung bereits bei der Ladeeinheitensicherung beginnen. Genau hier setzt das Deutsche Technologiezentrum für Ladungs- & Transportgutsicherung an. Es prüft, entwickelt und auditiert ganzheitliche Konzepte zur Ladeeinheitensicherung für Versender, Speditionen, Sachverständige und Logistiker. Mit der einzigartigen Prüftechnologie des Technologiezentrums können neutrale und individuelle Optimierungskonzepte einer Verpackungseinheit erstellt werden, die dem Kunden eine ordnungsgemäße Ladeeinheitenverpackung und maximale Sicherheit versichern.

Akkreditierung zum Prüflaboratorium für Verpackungsprüfungen

Seit Juli 2014 ist das Deutsche Technologiezentrum für Ladungs- & Transportgutsicherung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS offiziell für Verpackungsprüfungen akkreditiert. Die Akkreditierung stellt ein offizielles Gütesiegel dar, was ein Arbeiten des Prüflaboratoriums nach nationalen und internationalen Standards versichert. Weiterhin garantiert die Akkreditierung ein unabhängiges Arbeiten mit objektiven Ergebnissen. Dieses Qualitätsmerkmal garantiert validierte Prüfergebnisse gegenüber dem Kunden, die auch als Zertifikate auf Prüfberichten ausgestellt werden können. Durch die Bevollmächtigung des Technologiezentrums werden die Zertifikate von nationalen und internationalen Behörden anerkannt.

Weitere Informationen und Videos gibt es online unter www.duo-lab.de.

DUO PLAST AG

DUO PLAST® - dieses Markenzeichen ist Synonym für innovative, patentierte Blasfolien. Die DUO PLAST AG ist der technologische Leader im Stretchfolienmarkt und produziert mit einer Kapazität von über 30.000 to Verpackungsfolien in herausragender Qualität. Neben dem Hauptstandort in Lauterbach/Hessen betreibt der Folienhersteller in Sünna/Thüringen einen weiteren Produktionsbetrieb, der zu den modernsten Europas zählt. Mehrere Patente und ein neues Technologiezentrum für die Optimierung kundenindividueller Ladungssicherungskonzepte machen das Unternehmen weltweit einzigartig.

Das DUO PLAST®-Leistungsportfolio besteht aus den fünf Geschäftsfeldern:
- DUO INDUSTRY - Verpackungsfolien für die Industrie
- DUO AGRO - Agrarstretchfolien zur Silageherstellung
- DUO FOOD & HEALTH - Verpackungsfolien für Lebensmittel und Pharma
- DUO SYSTEMS - Verpackungsanlagen und umfassender Service
- DUO LAB - Simulation & Auditierung von Ladungssicherungskonzepten

Seit über 30 Jahren steht das mittelständische Unternehmen mit mehr als 130 Mitarbeitern für Umweltverträglichkeit und fairen Wettbewerb im Folienmarkt. Als Gründungsmitglied der Initiative ProStretch hat sich der Produzent voll und ganz der Lieferung garantierter Qualitätsfolie verschrieben.

DUO PLAST® ist nach dem neuesten Qualitätsmanagementstandard DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach dem globalen Hygienemanagementstandard für Verpackungen BRC/IoP und als eines der ersten Unternehmen nach der Energiemanagementnorm DIN EN ISO 50001 zertifiziert. Darüber hinaus ist die DUO PLAST AG offiziell durch die DAkkS als Prüflaboratorium für Verpackungsprüfungen nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.