DRUTEX steigt in die Liste der 200 größten polnischen Firmen auf

Bytów, (PresseBox) - Die polnische Wochenzeitschrift "Wprost" veröffentlicht jährlich ihr Ranking der 200 größten polnischen Unternehmen. In diesem Jahr kann DRUTEX, einer der größten Fensterhersteller Europas, erneut einen Aufstieg im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Im diesjährigen Ranking konnte DRUTEX seine Position unter den führenden Unternehmen um ganze 18 Plätze verbessern und nimmt nun Rang 153 ein.

Der Platz im renommierten Kreis der sich am dynamischsten entwickelnden Unternehmen bestätigt die Vorrangstellung von DRUTEX auf der Liste der landesweit führenden Gesellschaften. Er stellt ebenso einen Beweis für die erfolgreiche internationale Expansionspolitik des Unternehmens dar. Die erreichte Platzierung ist umso bedeutender, als dass für das Ranking sowohl staatliche Gesellschaften als auch private Firmen berücksichtigt werden.

Das Jahr 2016 schloss DRUTEX zum wiederholten Male mit Rekordeinnahmen in einer Höhe von über 733 Mio. polnischen Zloty ab. Dies stellt ein Wachstum von beinahe 20% im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres dar. Das Unternehmen stärkte seine führende Position unter den Herstellern von Fenstern und Türen sowohl im In- als auch im Ausland. Die Exporte stellen bereits mehr als 73% des Gesamtumsatzes dar. Zu den wichtigsten Exportmärkten zählen Deutschland, Italien, Frankreich, aber ebenso die USA und Australien.

"Die Erweiterung des Portfolios von Produkten sowie effektives Handeln, starkes Marketing und Investitionen in die Marke ermöglichen uns eine Stärkung unseres Images als zuverlässiger Geschäftspartner. DRUTEX nimmt von Jahr zu Jahr an Stärke zu. Wir sind eine gesunde Firma, die auf stabilem Fundament gebaut ist. Dies ist eines unserer Wettbewerbsvorteile. Wir bieten Produkte von hoher Qualität, die an die Bedürfnisse der Kunden der jeweiligen Märkte angepasst werden. Die individuelle Herangehensweise an unsere Kunden entscheidet über unser Wachstum. Das neueste Ranking der 200 größten polnischen Firmen der Zeitschrift "Wprost" spiegelt auf hervorragende Weise das Potenzial unseres Unternehmens wider", sagt Leszek Gierszewski, Vorstandsvorsitzender von DRUTEX S.A.

Das dynamische Wachstum von DRUTEX ist auf Investitionen in Millionenhöhe zurückzuführen. Die Firma nahm vor Kurzem das Europäische Bauelementezentrum in Betrieb. Durch die auf insgesamt 95.000 m2 vergrößerte Produktionsfläche konnte sie ihre Produktionskapazität verdoppeln. In diesem Jahr plant das Unternehmen weitere Investitionen in die Infrastruktur und die Entwicklung von zusätzlichen Produktionsmöglichkeiten.

DRUTEX S.A.

DRUTEX wurde 1985 als Hersteller von Maschendrahtzäunen gegründet. Das innovationsreiche Familienunternehmen setzte seinen Schwerpunkt schnell auf die Produktion von Fenstern und wird durch sein rund 50 Millionen Euro teures Europäisches Bauelementezentrum über ein Produktionspotential von bis zu 7.000 Fenstern pro Tag verfügen. Des Weiteren entwickelt und produziert DRUTEX eigene Fensterprofile und stellt Fenster und Türen aus Holz und Aluminium sowie Brandschutztüren, Rollläden und eigenes Isolierglas her. In Deutschland verfügt das Unternehmen über ein starkes Händlernetz und bietet am Firmensitz mehr als 2.800 Mitarbeitern einen modernen und sicheren Arbeitsplatz. Das Unternehmen zeichnet sich neben hoher Produktqualität durch seine einmalige Lieferzeit von nur 7 Tagen innerhalb ganz Europas aus, die nicht zuletzt durch die rund 220 Fahrzeuge starke Flotte gewährleistet wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.